Konzert: „Von‘t Mönsterland bes an de Waterkant“
Unterhaltung vom Feinsten

Nordwalde -

Drei Stunden Unterhaltung vom Feinsten präsentierte der Kiepenkerlchor Nordwalde mit seinem Konzert „Von‘t Mönsterland bes an de Waterkant“. Die zahlreichen Besucher freuten sich über das abwechslungsreiche Programm.

Sonntag, 22.04.2018, 13:04 Uhr

Der Kiepenkerlchor Nordwalde gestaltete als Gastgeber den ersten Teil des Konzerts. Die zahlreichen Zuschauer im Forum der Gesamtschule erlebten einen kurzweiligen Nachmittag.
Der Kiepenkerlchor Nordwalde gestaltete als Gastgeber den ersten Teil des Konzerts. Die zahlreichen Zuschauer im Forum der Gesamtschule erlebten einen kurzweiligen Nachmittag. Foto: ter

Drei Stunden Unterhaltung vom Feinsten präsentierte am Samstag der Kiepenkerlchor Nordwalde mit seinem Konzert „Von‘t Mönsterland bes an de Waterkant“. Die zahlreichen Besucher freuten sich über das abwechslungsreiche Programm. Das Forum der Gesamtschule war komplett ausverkauft.

Konzert des Kiepenkerlchores ausverkauft

1/15
  • Das Konzert des Nordwalder Kiepenkerlchors war sehr gut besucht. Die Gäste freuten sich über einen unterhaltsamen Abend. Foto: ter
  • Das Konzert des Nordwalder Kiepenkerlchors war sehr gut besucht. Die Gäste freuten sich über einen unterhaltsamen Abend. Foto: ter
  • Das Konzert des Nordwalder Kiepenkerlchors war sehr gut besucht. Die Gäste freuten sich über einen unterhaltsamen Abend. Foto: ter
  • Das Konzert des Nordwalder Kiepenkerlchors war sehr gut besucht. Die Gäste freuten sich über einen unterhaltsamen Abend. Foto: ter
  • Das Konzert des Nordwalder Kiepenkerlchors war sehr gut besucht. Die Gäste freuten sich über einen unterhaltsamen Abend. Foto: ter
  • Das Konzert des Nordwalder Kiepenkerlchors war sehr gut besucht. Die Gäste freuten sich über einen unterhaltsamen Abend. Foto: ter
  • Das Konzert des Nordwalder Kiepenkerlchors war sehr gut besucht. Die Gäste freuten sich über einen unterhaltsamen Abend. Foto: ter
  • Das Konzert des Nordwalder Kiepenkerlchors war sehr gut besucht. Die Gäste freuten sich über einen unterhaltsamen Abend. Foto: ter
  • Das Konzert des Nordwalder Kiepenkerlchors war sehr gut besucht. Die Gäste freuten sich über einen unterhaltsamen Abend. Foto: ter
  • Das Konzert des Nordwalder Kiepenkerlchors war sehr gut besucht. Die Gäste freuten sich über einen unterhaltsamen Abend. Foto: ter
  • Das Konzert des Nordwalder Kiepenkerlchors war sehr gut besucht. Die Gäste freuten sich über einen unterhaltsamen Abend. Foto: ter
  • Das Konzert des Nordwalder Kiepenkerlchors war sehr gut besucht. Die Gäste freuten sich über einen unterhaltsamen Abend. Foto: ter
  • Das Konzert des Nordwalder Kiepenkerlchors war sehr gut besucht. Die Gäste freuten sich über einen unterhaltsamen Abend. Foto: ter
  • Das Konzert des Nordwalder Kiepenkerlchors war sehr gut besucht. Die Gäste freuten sich über einen unterhaltsamen Abend. Foto: ter
  • Das Konzert des Nordwalder Kiepenkerlchors war sehr gut besucht. Die Gäste freuten sich über einen unterhaltsamen Abend. Foto: ter

Kiepenkerl Reinhold Kortebrock begrüßte die Gäste. Dazu gehörten nicht nur die Schwestern vom Franziskushaus, der Heimatverein Nordwalde, der befreundete Heimatverein aus Altenberge, Bürgermeisterin Sonja Schemmann, sondern auch NRW-Landwirtschaftsministerin Christina Schulze Föcking aus Steinfurt. Kortebrock versuchte noch vergeblich, die beiden Ehemänner von Schemmann und Schulze Föcking zu überreden, den Kiepenkerlen beizutreten.

Vom Thema her beschäftigten sich die Lieder der Kiepenkerle unter Leitung von Michael Jahn mit meist lustigen Geschichten aus dem ländlichen Leben. Da hatte Gründungsmitglied Heinz Dömer immer genau hingeschaut und die Texte gedichtet. Heinz Hünteler sorgte für die Melodien. Ob Hochzeit im Dorfkrug, Polka tanzen mit der gesamten Familie oder die Eskapaden der jungen Bauersfrau, die ihrem Gatten mit Nachbars Öhm die Hörner aufsetzt – auf Platt kann man eine ganze Menge erzählen und es gibt noch Spaß dabei. Zwischendurch lockerten Leo Dömer und Kortebrock noch mit Dönekes die sowieso schon fröhliche Stimmung auf.

Abwechselnd mit den Kiepenkerlen traten die Mönsterlänner Meersken auf, geleitet von Mariele Albermann. Die Gäste im Forum hörten zwar plattdeutsche Texte, aber die Melodie kam ihnen dann doch wohl eher britisch vor. Yellow Submarine und Obladi Oblada von den Beatles haben die Meersken mal eben umgedichtet.

Mit einer flotten Tanzeinlage der jungen Feldkäfertruppe ging es in die Petticoat-Zeit der 50er und 60er Jahre, ehe der Shantychor Stormvogel aus Steinfurt den zweiten Teil des Konzerts gestaltete. Auf das weite Meer ins Leben der Seeleute entführte der Chor. Viele Lieder könnte man sicherlich noch im alten Plattenschrank finden. Sämtliche Akteure und Besucher beschlossen den Abend mit einem gemeinsamen Seemannslieder-Medley.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5677984?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
Suche nach vermisstem Teenager in Lotte-Halen geht gut aus
Auch die Freiwilligen Feuerwehren von Lotte-Wersen und Westerkappeln waren bei der Suchaktion im Einsatz. 
Nachrichten-Ticker