KvG: Kantinensystem wird digitalisiert
Schulessen per Mausklick

Nordwalde -

Was klingt nach Pizza-Lieferdienst ist die Mensa der Kardinal-von-Galen-Schule. Die Essensbestellung von Schülern oder Lehrern wird im kommenden Schuljahr online erfolgen.

Samstag, 30.06.2018, 05:00 Uhr

Das Essen in der Mensa der Kardinal-von-Galen-Gesamtschule bestellen Schüler und Lehrer bald online.
Das Essen in der Mensa der Kardinal-von-Galen-Gesamtschule bestellen Schüler und Lehrer bald online. Foto: dpa

Auf dem Sofa sitzen und per Mausklick das Essen ordern. Klingt nach Pizza-Lieferdienst, ist es aber nicht. Die Schüler der Kardinal-von-Galen-Schule können vom heimischen Sofa aus bald nicht nur ihre Abendplanung gestalten, sondern auch ihr Mittagessen in der Gesamtschule auswählen. Denn an der KvG wird im kommenden Schuljahr das Kantinensystem digitalisiert. Dafür stimmte der Schul-, Sozial-, Kultur- und Sportausschuss in seiner Sitzung am Donnerstagabend.

Die Umrüstung kostet 10 000 Euro, in den Folgejahren kommen jährlich 1000 Euro dazu. Ein Gremium aus Vertretern der Schulleitung, Elternschaft, Mensaleitung, Verwaltung und des Fördervereins hatte aus drei potenziellen Anbietern von Abrechnungssystemen einen ausgewählt.

Bargeldlose Zahlung in der Mensa

Im Gegensatz zu den anderen beiden ist bei diesem der Kauf einer Software nicht nötig. Kosten fallen für die Bereitstellung, die Nutzung und den Support an. Die Abrechnung der Münsterlandkarte kann direkt im System erfolgen. „Der Anbieter arbeitet sehr professionell“, sagte Ipek Sattler , die in der Gemeinde für das Grundstücks- und Gebäudemanagement zuständig ist.

An den drei langen Schultagen werden bislang etwa 250 Mittagessen ausgegeben, an den zwei kurzen etwa 70. Künftig können die Schüler, aber auch Lehrer das Mittagessen online über die Seite des Anbieters bestellen. Bis mittwochmorgens muss die Meldung für die kommende Woche eingehen, welches Essen gewünscht wird, sagte Sattler. Bis sonntags sind noch Abbestellungen möglich. Auch Allergene und Inhaltsstoffe können online eingesehen werden. Jeder Nutzer, ob Schüler, Lehrer oder andere, bekommt ein Guthaben­konto. Aufgeladen wird das Konto per Überweisung oder Dauerauftrag. Die Zahlung des Mensaessens ist damit bargeldlos.

So funktioniert die Essensausgabe

In der Kantine funktioniert die Essensausgabe so: Die Schüler werden zuvor mit einer Art Transponder ausgestattet, den sie vor ein spezielles Gerät halten. Auf einem Display lässt sich das gewünschte Menü ablesen. Die Mitarbeiter an der Ausgabe geben das bestellte Essen dann heraus. Persönliche Daten soll der Chip nicht enthalten und im Verlustfall leicht zu sperren sein.

Die Schüler können, wie jeder andere Nutzer auch, online ihre Bestellungen, das Guthaben und den Abholstatus des Essens einsehen. Darauf werden sie aber wohl noch ein bisschen warten müssen. Ob das neue System direkt zu Beginn des kommenden Schuljahres eingesetzt werden kann, ist noch fraglich.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5862345?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
Nachrichten-Ticker