Bei Platzvergabe auf dem Weihnachtsmarkt auf eine gute Mischung geachtet
Kreatives, Leckereien und viel Musik

Nordwalde -

Zu einer letzten Organisationsbesprechung hatte der Weihnachtsmarktverein am Dienstagabend in das Feuerwehrgerätehaus eingeladen. Ich freue mich, dass so viele gekommen sind“, begrüßte der Vorsitzende Norbert Schröer die Gäste. Am 8. und 9. Dezember (Samstag/Sonntag) gibt es wieder zwischen Rathaus und Kirche zahlreiche Stände und Hütten mit Kreativangeboten und natürlich auch Leckereien.

Mittwoch, 21.11.2018, 17:00 Uhr aktualisiert: 22.11.2018, 16:00 Uhr
Aussteller und Beschicker des Weihnachtsmarktes trafen sich zur letzten Vorbesprechung. Natürlich kommt auch wieder der Nikolaus mit seinem Gefährten Knecht Ruprecht.
Aussteller und Beschicker des Weihnachtsmarktes trafen sich zur letzten Vorbesprechung. Natürlich kommt auch wieder der Nikolaus mit seinem Gefährten Knecht Ruprecht. Foto: Sigrid Terstegge

Zu einer letzten Organisationsbesprechung hatte der Weihnachtsmarktverein am Dienstagabend in das Feuerwehrgerätehaus eingeladen. Ich freue mich, dass so viele gekommen sind“, begrüßte der Vorsitzende Norbert Schröer die Gäste.

Am 8. und 9. Dezember (Samstag/Sonntag) gibt es wieder zwischen Rathaus und Kirche zahlreiche Stände und Hütten mit Kreativangeboten und natürlich auch Leckereien in fester und flüssiger Form. „Auf ein Verhältnis von zwei Drittel Kreatives zu ein Drittel Essen und Trinken wurde geachtet, stellte Schröer fest.

„.Die Stromversorgung wird umgebaut und es wäre schön, wenn vielleicht der ein oder andere Elektriker, der am Ort ist, sich als Nothilfe zur Verfügung stellt, sollte der Strom mal ausfallen“, fragte Schröer. Hilfe könnte man auch noch bei der Nachtwache gebrauchen, die in diesem Jahr die Pfadfinder übernehmen. „Vielleicht hat ja ein Hundebesitzer Lust, in der Nacht von Samstag auf Sonntag Wache zu gehen, damit nicht irgendwo etwas gestohlen wird“, hofft der Vorsitzende auf Freiwillige.

Natürlich gibt es auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm auf der Bühne und dem Markt.

Für die Kinder wird wieder eine Weihnachtsrally veranstaltet, bei der sie sich kleine Belohnungen im Rathaus abholen können. Die Weihnachtstanne wird in diesem Jahr von der Kindertagesstätte Wiesengrund geschmückt.

Am Samstag marschiert der Heilige Nikolaus mit Knecht Ruprecht und Schirmherrin Sonja Schemmann, begleitet vom Musikzug St. Hubertus, um 15.30 Uhr über den Markt. Die Musikklasse der KvG-Gesamtschule wird auf der Bühne spielen und der „MachWas-Verein“ lädt zum Mitsingen ein.

Sonntag beginnen die Wichernspatzen um 11.30 Uhr. Die Jagdhornbläser haben noch einen Überraschungsgast angekündigt. Auch das Orchester mit Thorsten Schlepphorst und der Gangolfschule treten auf. Aus Hohenholte kommt der Gospelchor „Vivente“. „Den musikalischen Ausklang bestreitet wieder das Cityorchester Greven, das ja inzwischen schon fast zur Familie gehört“, betonte Schröer.

Er hatte zudem ein paar Neuigkeiten zu berichten. „Im nächsten Jahr werden wir mit dem Weihnachtsmarkt im Forum der Gesamtschule und auf dem Schulhof sein“, denn da wird das Rathaus abgebrochen sein, glaubt Schröer.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6207028?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
Nachrichten-Ticker