Dörper Jungs feiern ausgelassen Karneval
Glänzendes Vergnügen

Nordwalde -

Prächtige Stimmung im Haus Drüen: Dort feierten die Dörper Jungs ausgelassen mit zahlreichen Gästen die fünfte Jahreszeit. In weißen Plastik-Uniformen war der Vorstand gekleidet – schließlich hatten sie sich als Motto „Star Wars“ gewählt. Für ein Höhepunkt sorgte der Auftritt der Tanzgarde „Saltare“.

Sonntag, 13.01.2019, 15:00 Uhr aktualisiert: 14.01.2019, 15:08 Uhr
Den Tanzgarde „Saltare“ sorgte am Samstagabend für prächtige Stimmung im Saal Drüen.
Den Tanzgarde „Saltare“ sorgte am Samstagabend für prächtige Stimmung im Saal Drüen. Foto: Dieter Klein

„Prinz Fleige ist heut noch für uns an der Macht, die Dörper ziehen mit ihm in die Thekenschlacht“ – hieß es erst vor wenigen Tagen bei der Generalversammlung der Dörper Jungs. Und nach ungeschriebenem „Dörper Rudel-Gesetz“: „Versprochen ist versprochen“, taten sie dies am Wochenende. Einfach irre, völlig unkonventionell, fern aller gesellschaftlicher Zwänge, tobten die Jungs samt Scharen herrlich kostümierter Mädels und Jung(s)-Frauen durch die abgedunkelten, zwischenzeitlich aber immer wieder grell bunt illuminierten Räume im Hause Drüen.

Karneval der Dörper Jungs

1/14
  • Der Vorstand der Dörper Jungs bot ein prächtiges Bild: In Anlehnung an „Star Wars“ hatten sich die „Jungs“ bei der Karnevalsfeier in Plastik-Uniformen geworfen. Foto: Dieter Klein
  • Der Vorstand der Dörper Jungs bot ein prächtiges Bild: In Anlehnung an „Star Wars“ hatten sich die „Jungs“ bei der Karnevalsfeier in Plastik-Uniformen geworfen. Foto: Dieter Klein
  • Der Vorstand der Dörper Jungs bot ein prächtiges Bild: In Anlehnung an „Star Wars“ hatten sich die „Jungs“ bei der Karnevalsfeier in Plastik-Uniformen geworfen. Foto: Dieter Klein
  • Der Vorstand der Dörper Jungs bot ein prächtiges Bild: In Anlehnung an „Star Wars“ hatten sich die „Jungs“ bei der Karnevalsfeier in Plastik-Uniformen geworfen. Foto: Dieter Klein
  • Der Vorstand der Dörper Jungs bot ein prächtiges Bild: In Anlehnung an „Star Wars“ hatten sich die „Jungs“ bei der Karnevalsfeier in Plastik-Uniformen geworfen. Foto: Dieter Klein
  • Der Vorstand der Dörper Jungs bot ein prächtiges Bild: In Anlehnung an „Star Wars“ hatten sich die „Jungs“ bei der Karnevalsfeier in Plastik-Uniformen geworfen. Foto: Dieter Klein
  • Der Vorstand der Dörper Jungs bot ein prächtiges Bild: In Anlehnung an „Star Wars“ hatten sich die „Jungs“ bei der Karnevalsfeier in Plastik-Uniformen geworfen. Foto: Dieter Klein
  • Der Vorstand der Dörper Jungs bot ein prächtiges Bild: In Anlehnung an „Star Wars“ hatten sich die „Jungs“ bei der Karnevalsfeier in Plastik-Uniformen geworfen. Foto: Dieter Klein
  • Der Vorstand der Dörper Jungs bot ein prächtiges Bild: In Anlehnung an „Star Wars“ hatten sich die „Jungs“ bei der Karnevalsfeier in Plastik-Uniformen geworfen. Foto: Dieter Klein
  • Der Vorstand der Dörper Jungs bot ein prächtiges Bild: In Anlehnung an „Star Wars“ hatten sich die „Jungs“ bei der Karnevalsfeier in Plastik-Uniformen geworfen. Foto: Dieter Klein
  • Der Vorstand der Dörper Jungs bot ein prächtiges Bild: In Anlehnung an „Star Wars“ hatten sich die „Jungs“ bei der Karnevalsfeier in Plastik-Uniformen geworfen. Foto: Dieter Klein
  • Der Vorstand der Dörper Jungs bot ein prächtiges Bild: In Anlehnung an „Star Wars“ hatten sich die „Jungs“ bei der Karnevalsfeier in Plastik-Uniformen geworfen. Foto: Dieter Klein
  • Der Vorstand der Dörper Jungs bot ein prächtiges Bild: In Anlehnung an „Star Wars“ hatten sich die „Jungs“ bei der Karnevalsfeier in Plastik-Uniformen geworfen. Foto: Dieter Klein
  • Der Vorstand der Dörper Jungs bot ein prächtiges Bild: In Anlehnung an „Star Wars“ hatten sich die „Jungs“ bei der Karnevalsfeier in Plastik-Uniformen geworfen. Foto: Dieter Klein

„Star Wars“, „Krieg der Sterne“, schimmerte anfangs noch als Motto durch. Der Dörper Vorstand, fantasievoll in den weißen Plastik-Uniformen der Soldaten des Imperators gekleidet, nahmen am Elferratstisch Platz. Mit dabei natürlich Präsident Daniel Terlutta als „Darth Vader“ – glänzend vor Vergnügen und fern aller filmischen Verschlagenheit seines Vorbildes. Fehlte eigentlich nur noch das Felltier „Chewbacca“ am Tresen bei Drüen. Dafür stand Prinz Marcel Fleige mit seiner „Königin Leia“, alias Prinzessin Nina Lammers, im Zentrum aller Huldigungen.

Eine Augenweide und mit viel Beifall begleitet war der Auftritt der Mädels der Tanzgarde „Saltare“. Zuerst, der dunklen Weltraumatmosphäre des Gasthauses angepasst, traten sie mit grell leuchtenden Lichtschwertern auf. Wenig später dann sorgten sie als faszinierend hübsche Glitzersterne schnell für Stimmung am Hofe seiner Majestät mit den dicht gedrängt stehenden Narren.

Andere, wie zum Beispiel Dirk Vosskuhl, seines Zeichens Erster Vorsitzender der Feldbauern, brachte als Zirkusdirektor mit Dönekes aus dem Dorfalltag das Publikum zum Toben.

Doch egal, ob mit oder ohne Lichtschwert, ob mit oder ohne Weltraumerfahrung, die Dörper Jungs bewiesen wieder einmal, was es heißt, total verrückten Karneval zu feiern. Was sie dann auch ausgiebig taten: Es gefiel – schließlich feierten die Nordwalder am Samstag eine lange rauschende Ballnacht bis in den frühen Sonntag.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6315643?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
So will das Münsterland die Raupenplage bekämpfen
Die Brennhaare des Eichenprozessionsspinners können beim Menschen allergische Hautreaktionen auslösen.
Nachrichten-Ticker