Diamantene Hochzeit der Eheleute Wild
Gemeinsame Feier mit der Familie

Nordwalde -

Seit 60 Jahren sind Barbara und Michael Wild glücklich verheiratet. Das ist natürlich ein Grund zum Feiern. Am Wochenende findet eine Familienfeier statt. Das Paar hat Sechs Kinder, elf Enkelkinder und drei Urenkel.

Freitag, 05.04.2019, 18:00 Uhr
Im Familienkreis feierten Barbara und Michael Wild am Freitag ihre Diamantene Hochzeit. Glückwünsche an das Ehepaar überbrachten auch Heinz Bölscher (l.) und Elisabeth Veldhues (r.).
Im Familienkreis feierten Barbara und Michael Wild am Freitag ihre Diamantene Hochzeit. Glückwünsche an das Ehepaar überbrachten auch Heinz Bölscher (l.) und Elisabeth Veldhues (r.). Foto: Sigrid Terstegge

In einer Gießerei haben beide Jubilare gearbeitet. „Da war es egal, ob Mann oder Frau. Beide machten die gleiche Arbeit“, erinnerte sich Barbara Wild . Sie hat nicht nur die gefährliche Arbeit zusammen mit ihrem Mann Michael gemeistert, sondern sie ist inzwischen auch seit 60 Jahren glücklich mit ihm verheiratet. Am Freitag feierten die Jubilare ihre Diamantene Hochzeit.

Dazu gratulierte nicht nur der stellvertretende Bürgermeister Heinz Bölscher. Auch die stellvertretende Landrätin Elisabeth Veldhues war nach Nordwalde gekommen. Sie überbrachte die besten Grüße vom Kreis Steinfurt und von der Landesregierung. Außer Blumen und Urkunden hatte sie die Münsterland-Box als Geschenk mitgebracht. Die Erzeugnisse der Region erfreuten das Ehepaar.

Seit 1995 in Nordwalde

Barbara und Michael Wild sind seit 1995 in Nordwalde. Als Banater Schwaben, eine Landsmannschaft, kamen sie ursprünglich aus Rumänien. Ein Teil der Familie war schon nach Greven übergesiedelt, der Rest der Familie kam hinterher. Sechs Kinder, elf Enkelkinder und drei Urenkel gehören zur Familie. Einige sind im Kreis Steinfurt geblieben, andere wohnen in der Schweiz, in Bischofsheim oder nahe Stuttgart.

Während früher Gartenarbeit und Spazierengehen angesagt waren, spielt das Ehepaar heute gerne Rommé oder liest etwas. Die Familienfeier zu Ehren der Jubilare findet am Wochenende statt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6521696?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
Giulia Wahn beim ESC: „Platz 20 war Hauptgewinn“
Beim ESC landete der für San Marino startende Sänger Serhat (l.) auf Platz 20. Dennoch gab es für ihn und seine münsterische Background-Sängerin Giulia Wahn (hinten rechts) Grund zum Jubeln.
Nachrichten-Ticker