Westeroder eröffnen Schützenfestreigen
Könige danken feierlich ab

Nordwalde -

Die Westeroder Schützengesellschaft feiert jetzt ihr Schützenfest. Dann müssen die noch amtierenden Königspaare Christian Thiemann und Jacky Pölking (Junggsellen) und Ingo mit Tanja Blickberndt (Verheiratete) abdanken.

Montag, 29.04.2019, 23:00 Uhr
Für die noch amtierenden Königspaare Christian Thiemann und Jacky Pölking (Junggsellen) sowie Ingo und Tanja Blickberndt (Verheiratete) endet die Regentschaft.
Für die noch amtierenden Königspaare Christian Thiemann und Jacky Pölking (Junggsellen) sowie Ingo und Tanja Blickberndt (Verheiratete) endet die Regentschaft. Foto: Westeroder Schützen

Traditionell am ersten Wochenende im Mai eröffnet die Westeroder Schützengesellschaft im Festzelt auf dem Hof Hülsmann, Westerode 11, den Nordwalder Schützenfestreigen. Bevor jedoch die noch amtierenden Königspaare Christian Thiemann und Jacky Pölking (Junggsellen) und Ingo mit Tanja Blickberndt (Verheiratete) dem Königstisch den Rücken zukehren müssen, findet zu ihren Ehren am Schützenfestsamstag (4. Mai ) um 20 Uhr ein Königsball mit DJ Henning vom Danceland-eam statt.

Antreten in Vereinsuniform

Zuvor sind die Schützenbrüder zum Einböllern des Festes eingeladen. Antreten dazu ist um 18 Uhr in Vereinsuniform am Festzelt. Unter den Klängen des Musikzuges Hubertus geht es dann zur Vogelstange am Hof Munsch, um das Schützenfest gebührend zu eröffnen. Der Schützenfestsonntag (5. Mai) startet traditionell mit dem Antreten zum gemeinsamen Kirchgang um 10 Uhr am Vereinslokal „Rhodos“, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins. Anschließend marschieren die Schützen zum Mahnmal an der Emsdettener Straße, um ein Zeichen gegen Gewalt, Krieg und Terror zu setzen und stellvertretend den Opfer der beiden Weltkriege zu gedenken.

Vor 50 Jahren wurden die Königspaare Josef Diecks und Maria Lenfort-Halstrup sowie Albert und Hildegard Liesenkötter proklamiert.

Vor 50 Jahren wurden die Königspaare Josef Diecks und Maria Lenfort-Halstrup sowie Albert und Hildegard Liesenkötter proklamiert. Foto: Westeroder Schützen

Nahezu nahtlos geht der zweite Schützenfesttag dann seinem Höhepunkt entgegen: Um 13.30 Uhr ist dann das Antreten bei Oberst Tobias Höping zum Vogelschießen. Die Schützenbrüder treffen sich hierzu in Vereinsuniform mit geschmücktem Handstock am Festzelt. Schließlich müssen die beiden Vorjahreskönige ihre Ketten abgeben, um beim Vogelschießen nahe dem Hof Munsch den Weg für neue Regenten frei zu machen. Mit einem Dämmerschoppen im Festzelt klingt der Tag nach der Proklamation der neuen Königspaare in gemütlicher Runde aus. Dort werden die Königsjubilare mit Kette und Krönchen ausgestattet.

Ehrung der Königsjubilare

Fortgesetzt wird das Fest am Schützenfestmontag (6. Mai) um 15 Uhr mit Kaffee und Kuchen sowie buntem Programm fort.

Höhepunkt des Nachmittags ist schließlich die Ehrung der Königsjubilare. Vor 70 Jahren regierten August Bürger (verstorben) und Elisabeth Dahlmann, geb. Rüting, die Westeroder Schützen. 1959 standen Alfons und Hedwig Temming, geb. Rüting (verstorben), der Schützengesellschaft als Regenten vor. 1969 bildeten Josef Diecks und Maria Hilsing, geb. Lenfort-Halstrup, das Junggesellen-, Albert und Hildegard Liesenkötter das Verheiratetenkönigspaar. Zehn Jahre später (1979) waren es Bernhard und Anita Rauße, geb. Heitmann, und Bernhard und Maria Dillmann. Ihr silbernes und damit erstes Königsjubiläum feiern Matthias Lenfort und Petra Kintrup, geb. Otte, die 1994 Junggesellenkönigspaar waren. Hermann und Gerlinde Blomberg schossen sich vor 25 Jahren zum Verheiratetenkönigspaar der Schützengesellschaft.

Am Abend findet der offizielle Königsball im Festzelt statt. Gestartet wird um 20 Uhr mit der Band Fun-Time, die für Stimmung sorgen will.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6575431?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
Menschenhandel-Verdacht: Razzien in Nagelstudios
Razzia in der Windthorststraße am Mittwochabend
Nachrichten-Ticker