VdK bietet Fahrten auch für Rollstuhlfahrer
Barrierefreie Premiere

Nordwalde -

Dr VdK bietet jetzt Fahrten an, an denen auch Rollstuhlfahrer problemlos teilnehmen können. Albert König hat es ausprobiert und war begeistert.

Montag, 29.04.2019, 20:00 Uhr aktualisiert: 30.04.2019, 16:37 Uhr
Stefan Wolters (l.) und die anderen Teilnehmer freuen sich, dass Albert König (im Rollstuhl) ab jetzt bei den Touren des VdK Nordwalde mitfahren kann.
Stefan Wolters (l.) und die anderen Teilnehmer freuen sich, dass Albert König (im Rollstuhl) ab jetzt bei den Touren des VdK Nordwalde mitfahren kann. Foto: Rainer Schwarz

„Schön, dass du bei unserer Bustour dabei bist“, begrüßt Stefan Wolters , Vorsitzender des VdK-Ortsverbandes, Albert König .Letzterer sitzt im Rollstuhl und musste deshalb bei Ausflügen bisher meist passen. Diesmal nicht. Denn der Ortsverband hat einen besonderen Bus geordert, in dem problemlos bis zu zwölf Rollstuhlfahrer mitreisen und dafür „ihren eigenen Sitz mitbringen“ können.

Hebebühne

„Wunderbar, das habe ich mir schon lange gewünscht“, freut sich König. Sichtlich genießt er es, langsam auf der integrierten Hebebühne hoch zum Passagierraum gehoben zu werden. Währenddessen gelangen die anderen Teilnehmer über die Stufen nach oben zu ihren Plätzen. „Der VdK als größter deutscher Sozialverband mit bundesweit über 1,9 Millionen Mitgliedern hat sich unter anderem die Barrierefreiheit auf die Fahne geschrieben“, so Wolters. „Das erfordert natürlich Investitionen oder Mehrkosten, sichert aber auch Menschen mit Behinderungen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.“

Tuchmachermuseum

Ein Museum in Bramsche und eine Gaststätte der ganz besonderen Art in Merzen sind das Ziel dieser Premierenfahrt. „Bei der Vorbereitung der gesamten Veranstaltung haben wir ebenfalls auf barrierefreie Wege und Zugänge geachtet“, betont Magdalene Brockmann, Schriftführerin im Vorstand des Ortsverbandes, die vor Antritt der Reise den Reisesegen spricht. König kann also die Führung im Tuchmachermuseum verfolgen und lässt sich später gerne von der speziellen Atmosphäre im Gasthof Dückinghaus überwältigen. Dort dreht sich alles um das Thema Eisenbahn. „Es ist einfach faszinierend“, strahlt eine Teilnehmerin.

„Insgesamt ein tolles Event“, wirbt Wolters, der sich bei weiteren Angeboten noch mehr Teilnehmer erhofft. „Auch Rollstuhlfahrer, die nicht im VdK sind, sowie Freunde, Bekannte und Verwandte dürfen uns dann gerne begleiten.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6575433?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
Polizei sucht auffälligen VW Polo
Das Foto zeigt das mutmaßliche Fluchtfahrzeug.    
Nachrichten-Ticker