Barkhof-Gemeinschaft stellt Maibaum auf
Wonnemonat gemeinsam begrüßt

Nordwalde -

Die Gemeinschaft Barkhof hat jetzt ihren Maibaum aufgestellt. Dabei setzten die Bewohner auf hochmoderne Technik und sind gleichzeitig auf die Adventszeit vorbereitet.

Montag, 29.04.2019, 16:35 Uhr aktualisiert: 30.04.2019, 16:36 Uhr
Kinderleicht: Bela drückte aufs Knöpfchen und schon schwebte der Maibaum in die Höhe.
Kinderleicht: Bela drückte aufs Knöpfchen und schon schwebte der Maibaum in die Höhe. Foto: Sigrid Terstegge

Kinderleicht im wahrsten Sinne des Wortes kann jetzt der Maikranz in die Höhe gehievt werden. Der fünfjährige Bela brauchte nur das Knöpfchen für den Motor zu drücken, der die 220 Zentimeter Durchmesser des bändergeschmückten Weidenkranzes in die Luft brachte. Immer am Samstag vor dem 1. Mai stellt die Barkhof-Gemeinschaft den Maibaum auf.

Korbflechter

Seit 2003 passiert das bei der Wichernturnhalle. Geflochten haben den Kranz die Nordwalder Korbflechter. Die bunten Bänder sind von allen Beteiligten angeknotet worden. Vorsichtshalber hatten die Barkhofbewohner auch noch ein Partyzelt mitgebracht, falls es regnen sollte. Schließlich wurde nach dem Maikranz hissen auch noch gegrillt und gefeiert. Insgesamt schauen üblicherweise etwa 30 bis 40 Barkhöfer beim Maibaum vorbei. Und zur Adventszeit wird an dem verzinkten Pfahl wieder der Weihnachtsbaum leuchten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6575434?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
Kampf gegen Plastikfolie und Einwegbecher
Einwegverpackungen sollen reduziert werden.
Nachrichten-Ticker