Abschlussfeier des zehnten Jahrgangs der KvG-Gesamtschule
104 junge Champions

Nordwalde -

Sie haben es geschafft: Nach zehn Jahren Schule bekamen 104 Schüler der Kardinal-von-Galen-Gesamtschule jetzt ihre Zeugnisse überreicht. Ihrem Abschluss hatten sie das Motto „Nach zehn Jahren Champion” gegeben.

Freitag, 28.06.2019, 22:16 Uhr aktualisiert: 28.06.2019, 23:00 Uhr
Die 104 Zehntklässler der Kardinal-von-Galen-Gesamtschule erhielten am Freitag ihre Zeugnisse.
Die 104 Zehntklässler der Kardinal-von-Galen-Gesamtschule erhielten am Freitag ihre Zeugnisse. Foto: Vera Szybalski

Am Freitag war der Tag der Champions: An der Kardinal-von-Galen-Gesamtschule erhielten 104 Zehntklässler ihre Abschlusszeugnisse. Alles junge Meister, folgt man ihrem Motto „Nach zehn Jahren Champion“. 43 von ihnen haben einen Hauptschulabschluss gemacht, 19 die Fachoberschulreife ohne Qualifikation zur gymnasialen Oberstufe und 42 die Fachoberschulreife mit der Qualifikation. Bevor die Jugendlichen ihre Zeugnisse in die Hände nehmen durften, blickten Lehrer, Eltern und die Schüler selbst auf ihre sechs Jahre an der Gesamtschule zurück – und voraus auf die Zeit, die kommt.

Der stellvertretende Bürgermeister Ewald Pölking gratulierte den Absolventen im Namen der Gemeinde: „Nach zehn Schuljahren habt Ihr es geschafft. Für die einen eine lange Zeit, für andere eine zu kurze, aber ich denke, für alle eine spannende und lehrreiche Zeit.“ Mit dem Abschluss hätten die Schüler „die erste wichtige Hürde“ im Leben genommen. Ein neuer Lebensabschnitt stehe bevor: „Ob Schule oder Berufsausbildung, viele Möglichkeiten stehen Euch offen. Ebenso kommen neue Herausforderungen, die es zu meistern gilt.“

Erinnerungen an die schöne gemeinsame Zeit

Pölking ermutigte die Schüler, ihre Stärken und Chancen zu nutzen: „Und sollte es mal Misserfolge geben, die gehören im Leben einfach dazu.“ Den Erfolg, den die Jugendlichen auf der Schule hatten, wünschte der stellvertretende Bürgermeister ihnen auch für das weitere Leben.

Abschlussfeier des zehnten Jahrgangs der KvG-Gesamtschule

1/9
  • „Nach zehn Jahren Champion“: Unter das Motto hatte der zehnte Jahrgang der Kardinal-von-Galen-Gesamtschule seinen Abschluss gesetzt.

    Foto: Vera Szybalski
  • Fördervereinsvorsitzende Susanne Thedieck zeichnete einige Zehntklässler für ihr besonderes Engagement in den vergangenen Jahren aus.

    Foto: Vera Szybalski
  • Eine schöne Überraschung: Merle Annabelle Hanke erfuhr bei der Abschlussfeier, dass sie die Beste des Jahrgangs ist.

    Foto: Vera Szybalski
  • Merle Gelking, Paula Hillebrand und Matilda Amalie Füchtemann wurden von Susanne Thedieck ausgezeichnet, ebenso . . .

    Foto: Vera Szybalski
  • . . . wie Alina Bajrami und Leon Kortebrock sowie . . .

    Foto: Vera Szybalski
  • . . . Anne Löbbert und Lennart Lindstrot. Neben einer Urkunde erhielten die ausgezeichneten Schüler ein Buch als Geschenk.

    Foto: Vera Szybalski
  • Hatte gleich drei Auftritte bei der Entlassfeier: das Schulorchester der KvG-Gesamtschule. Natürlich durfte ein Queen-Medley mit dem Klassiker „We Are the Champions“ nicht fehlen.

    Foto: Vera Szybalski
  • Einen Auftritt hatte auch eine Projektgruppe des zehnten Jahrgangs. Sie sang „Uptown Funk“ von Mark Ronson und Bruno Mars.

    Foto: Vera Szybalski
  • Kein Stuhl blieb leer: Die Absolventen hatten zur Entlassfeier zahlreiche Verwandte mitgebracht.

    Foto: Vera Szybalski

Schülerin Alina Bajrami sagte in ihrer Rede, die Jahrgangsstufe habe sich wie eine Familie angefühlt und an ihre Mitschüler gewandt: „Ich will mich ein letztes Mal mit Euch an unsere schöne Zeit erinnern.“ Einen Blick zurück warf auch Abteilungsleiterin Sabine Rose: „Das Durchhalten hat sich für alle gelohnt.“ Schließlich haben alle 104 Zehntklässler einen Abschluss gemacht: „Ihr und wir können stolz darauf sein.“ Rose sprach einen Dank an alle, die die Schüler auf ihrem Weg unterstützt haben, aus: „Dafür, dass sie Euch möglichst erfolgreich durch diese Schulzeit geleitet haben.“

Wenn Ihr es schafft, immer, wenn es knifflig wird, der Versuchung aus Ablenkung, Ausweichen und sich Drücken zu widerstehen, dann seid Ihr echte Champions.

Karla Müsch-Nittel

Susanne Thedieck zeichnete als Vorsitzende des Fördervereins einige Zehntklässler aus, die sich an der Schule besonders engagiert haben. Bevor sie die Zeugnisse verteilte, gab Schulleiterin Karla Müsch-Nittel den Schülern noch ein paar Ratschläge mit auf den Weg. Sie hinterfragte, ob alle Schüler wirklich Champions seien, kam aber zu dem Schluss: „Ein bisschen ganz sicher.“

Müsch-Nittel erinnerte daran, dass die Zehntklässler aber erst einen Teil des Weges geschafft haben, schließlich stehen Ausbildung, Oberstufe oder Berufsschule noch bevor. „Im Fußball sagt man dazu: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel.“ Sie wünschte den Schülern, dass sie nach den Ferien auf dem richtigen „Spielfeld“ landen: „Oder zumindest, dass Ihr es frühzeitig merkt, wenn Ihr etwas anderes braucht, und dann auch mutig einen Kurswechsel ansteuert.“

Wenn nur einer Champion ist, gibt es viele Verlierer

Müsch-Nittel motivierte die Schüler, auch schwierige Zeiten zu überstehen: „Wenn Ihr es schafft, immer, wenn es knifflig wird, der Versuchung aus Ablenkung, Ausweichen und sich Drücken zu widerstehen, dann seid Ihr echte Champions.“ Die Schulleiterin äußerte Zweifel, ob es immer erstrebenswert ist, der Beste zu sein: „Es gibt immer nur einen Champion, die anderen sind dann irgendwann ganz klar die Verlierer.“ Sie hoffe, dass die Absolventen im Beruf oder der Schule ihr Bestes geben. Gleichzeitig solle die jungen Menschen aber eher Gemeinsamkeit als Konkurrenz mit den Kollegen und Mitschülern verbinden, sagte Müsch-Nittel: „Wenn Ihr es so dann ganz an die Spitze schafft, dann sei es Euch sehr herzlich gegönnt.“

Die Absolventen

10.1: Carlos Barbosa da Silva, Alexandra Brändle, Sören Brumley, Jona-Lucas Buntrock, Marcel Fißmann, Johanna Gehrmann, Michel Gerlach, Michael Hartmann, Tom Kiwitt, Clara Köning, Sophie Kordsmeyer, Henrik Lindstrot, Lennart Lind­strot, Anne Löbbert, Maxim Löffler, Michelle-Ann-Rose Murray, Kira Overkamp, Eduard Peters, Mattes Reidegeld, Alina Ruck, Johanna Schwarte, Jacob Sellou, Jana Treus, Brenden van de Weele, Laura Vila Carrera, Marvin Wesseler und Natascha Wissing.
10.2: Sascha Borchert, Arjan Bujupi, Daniel-Silas Figueiredo Kruse, Julina Friederici, Ole Gedenk, Leonie Gedig, Fatma Ghazy Shokor, Damian-Luis Granow, Mateus Grün, Merle Annabelle Hanke, Laura Helmers, Marvin Herding, Tom Hülsmann, Gjejmsedin Kadriu, Maleen Keller, Leon Noel Laurenz, Patrick Lorenz, Jolene Menke, Eliane Neufeld, Yuria Ohlscher, Sarah Olszewska, Nick Otto, Christina Overhoff, Arthur Pfeif, Lukas Schäperklaus, Ayleen Schröer, Joel Schufen, Kai Stegemann und Nikita Vogel.
10.3: Nico Pascal Backes, Alina Bajrami, Isabel Baumgartner, Florian Beckmann, Marc-Janus Brüffer, Maja Droege, Max Eickholt, Gentijan Etemaj, Loreta Gashi, Jennifer Grün, Kevin Hofferber, Marilene Hülsmann, Levin Karcisky, Silas David Kaup, Leon Kortebrock, Dieter Kuber, Kaylee Lüttecke, Adam Özbeg, Suliman Rustamkhail, Jana Schürmann, Laura Striggow, Julan Leon Tappe, Joel Wellering und Leon Wichert.
10.4: Mohamed Laith Alissa, Antonia Aumann, Lea Bodewig, Linus Brune, Nils Eesmann, Wijora Fernando, Emmely Freund, Tobias Fuchs, Matilda Amalie Füchtemann, Merle Gelking, Mandy Grabski, Adriana Grundmane, Leonie Hemsing, Paula Hillebrand, Katharina Ivankova, Lukas Kellermann, Sabrina Mahmoud, Louisa Mersch, Jomerd Mohammad, Luke Opallach, Celine Röwekamp, Finn Schröder, Pia Schröer, Michael Stern, Iwana Tünte und Hannah Weinberg.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6732176?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
Darknet-Prozess - ein juristisches Kammerspiel
Drogenhandel: Darknet-Prozess - ein juristisches Kammerspiel
Nachrichten-Ticker