„Internationales Jugendcamp“
Karaoke-Singen kommt gut an

Nordwalde -

Jugendliche aus den Partnergemeinden Amilly (Frankreich) und Treuenbrietzen (Brandenburg) reisten jetzt zum „Internationalen Jugendcamp“ an, um gemeinsam mit jungen Leuten aus Nordwalde einige schöne gemeinsame Tage zu erleben.

Donnerstag, 25.07.2019, 15:36 Uhr aktualisiert: 25.07.2019, 15:46 Uhr
Die Teilnehmer des „Internationalen Jugendcamps“ fuhren am ersten Tag ihres Aufenthaltes zum Kletterwald nach Haltern. Dort konnten die Jugendlichen auf unterschiedlichen Parcours ihr Können ausprobieren.
Die Teilnehmer des „Internationalen Jugendcamps“ fuhren am ersten Tag ihres Aufenthaltes zum Kletterwald nach Haltern. Dort konnten die Jugendlichen auf unterschiedlichen Parcours ihr Können ausprobieren.

Das „Internationale Jugendcamp“ fand vom 18. bis 22 Juli statt. Dazu waren Jugendliche aus den Partnergemeinden Amilly (Frankreich) und Treuenbrietzen (Brandenburg) angereist, um gemeinsam mit jungen Leuten aus Nordwalde einige schöne und gemeinsame Aktionen zu erleben.

„Internationales Jugendcamp“ in Nordwalde vom 18. bis 22. Juli 2019

1/10
  • Für die Gäste des Nordwalder „Internationalen Jugendcamps“ aus Amilly und Treuenbrietzen hatten die Organisatoren viele Ausflüge und Aktionen veranstaltet. Foto: privat
  • Für die Gäste des Nordwalder „Internationalen Jugendcamps“ aus Amilly und Treuenbrietzen hatten die Organisatoren viele Ausflüge und Aktionen veranstaltet. Foto: privat
  • Für die Gäste des Nordwalder „Internationalen Jugendcamps“ aus Amilly und Treuenbrietzen hatten die Organisatoren viele Ausflüge und Aktionen veranstaltet. Foto: privat
  • Für die Gäste des Nordwalder „Internationalen Jugendcamps“ aus Amilly und Treuenbrietzen hatten die Organisatoren viele Ausflüge und Aktionen veranstaltet. Foto: privat
  • Für die Gäste des Nordwalder „Internationalen Jugendcamps“ aus Amilly und Treuenbrietzen hatten die Organisatoren viele Ausflüge und Aktionen veranstaltet. Foto: privat
  • Für die Gäste des Nordwalder „Internationalen Jugendcamps“ aus Amilly und Treuenbrietzen hatten die Organisatoren viele Ausflüge und Aktionen veranstaltet. Foto: privat
  • Für die Gäste des Nordwalder „Internationalen Jugendcamps“ aus Amilly und Treuenbrietzen hatten die Organisatoren viele Ausflüge und Aktionen veranstaltet. Foto: privat
  • Für die Gäste des Nordwalder „Internationalen Jugendcamps“ aus Amilly und Treuenbrietzen hatten die Organisatoren viele Ausflüge und Aktionen veranstaltet. Foto: privat
  • Für die Gäste des Nordwalder „Internationalen Jugendcamps“ aus Amilly und Treuenbrietzen hatten die Organisatoren viele Ausflüge und Aktionen veranstaltet. Foto: privat
  • Für die Gäste des Nordwalder „Internationalen Jugendcamps“ aus Amilly und Treuenbrietzen hatten die Organisatoren viele Ausflüge und Aktionen veranstaltet. Foto: privat

Donnerstags fand auf der Platzanlage des Tennis-Club Nordwalde unter der Leitung von Susanne Thedieck eine Tennisolympiade statt.

Morgens hatten die Jugendlichen beim Besuch der Kräuterfrau gemeinsam mit Anne Keukenbrink und Erwin Otte vom Heimatverein Nordwalde die Möglichkeit, verschiedene Kräuter und Gemüse zu probieren oder daran zu riechen.

Freitags stand eine Fahrt mit dem Bus, finanziell unterstützt von der Volksbank Nordwalde/Altenberge, zum Kletterwald nach Haltern auf dem Programm. Dort konnten die Jugendlichen auf unterschiedlichen Parcours ihr Können ausprobieren.

Abends saßen alle gemütlich an einem Lagerfeuer, um Stockbrot zu braten. Diese Tradition war den Franzosen bisher nicht bekannt, sie hatten viel Spaß dabei. „Bei uns heißt das Stockbrot Knüppelkuchen“, klärten die Treuenbrietzener Jugendlichen ihre Mitstreiter auf.

Samstags stand eine Fahrt nach Gronau zum „Rock- und Pop-Museum“ sowie eine Fahrt nach Enschede auf dem Programm. „Das Karaoke-Singen im ‚Rock- und Pop-Museum‘ war besonders lustig“, zogen Jugendliche aus Amilly ein positives Fazit über diesen kurzweiligen Ausflug.

Sonntags gab es morgens eine Fahrt mit der Kutsche, organisiert durch den Kutschenclub Nordwalde, durch die münsterländische Landschaft. Nachmittags hatte die Jugendfeuerwehr noch eine Besichtigung des Feuerwehrgerätehauses mit anschließenden Wasserspielen organisiert. Besonders die Wasserspiele bei den sommerlichen Temperaturen kamen bei den jungen Leuten gut an. Dank der ehrenamtlichen Unterstützung des Tennis-Clubs, des Kutschenclubs, des Heimatvereins, der Jugendfeuerwehr und der Meisterbäckerei Schröer sowie der finanziellen Unterstützung durch die Volksbank Nordwalde/Altenberge – die Sparkasse spendete Give-Aways – war das „Internationale Jugendcamp“ ein voller Erfolg.

„Alle Teilnehmer waren sich einig, diese Aktion gern noch einmal wiederholen zu wollen“, unterstrich Sabine Pelken von der Gemeinde Nordwalde, die verantwortlich für das Jugendcamp war.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6804478?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
Was das „Bündnis für moderne Mobilität“ für Münster bringt
Oberbürgermeister Markus Lewe (r.) war am Donnerstag bei Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (M.) in Berlin zu Gast.
Nachrichten-Ticker