Ferienbetreuung geht zu Ende
Der Fantasie freien Lauf gelassen

Nordwalde -

Sie haben Fußball gespielt, Rucksäcke bemalt und mit dem Reitverein eine Kutschfahrt um Nordwalde gemacht: Bei der Ferienbetreuung haben die Schulkinder ein vielfältiges Programm geboten. Für Abkühlung bei hohen Temperaturen sorgten Eis essen, ein Kinotag und die Feuerwehr.

Montag, 05.08.2019, 18:00 Uhr aktualisiert: 06.08.2019, 16:36 Uhr
Am ersten Tag der Ferienbetreuung bemalten die Kinder Rucksäcke mit ihren Namen, Sternen, Pferden und anderen Symbolen.
Am ersten Tag der Ferienbetreuung bemalten die Kinder Rucksäcke mit ihren Namen, Sternen, Pferden und anderen Symbolen. Foto: Gemeinde Nordwalde

Die ersten drei Wochen der Sommerferien sind vorbei und damit endet auch die Ferienbetreuung der Gemeinde Nordwalde an der Wichernschule. Vom ersten Ferientag an bis zum vergangenen Freitag haben die Kinder ein kreatives Programm geboten bekommen. Sie konnten schwimmen, basteln oder backen und vieles mehr.

In der ersten Woche startete die Ferienbetreuung mit einem Bastel- und Kreativtag. Nach dem Kennenlernen entstanden dabei zum Beispiel selbst gestaltete Rucksäcke. „Hier konnten die Kinder ihrer Kreativität und Fantasie freien Lauf lassen“, schreibt die Gemeinde in einem Pressetext. Ein Besuch im Hallenbad sowie ein Fußballturnier waren Teil der sportlichen Aktivitäten.

Feuerwehr kühlt die Ferienkinder ab

Etwas Abkühlung bot in der zweiten Woche ein Kinotag in den kühlen Klassenräumen der Wichernschule. „Da die Temperaturen in der zweiten Woche so hoch waren, hat uns die Feuerwehr Nordwalde mit verschiedenen Spielen an einem Vormittag im wahrsten Sinne des Wortes nass gemacht“, schreibt die Gemeinde weiter. Ein Besuch im Stadtpark Emsdetten war ebenfalls eines der Ausflugsziele. Ein Highlight bei dem heißen Wetter sei der Besuch im Rathaus gewesen, wo Bürgermeisterin Sonja Schemmann die Kinder zum Eis essen eingeladen hatte.

In der letzten Woche der Ferienbetreuung hat der Reitverein mit den Kindern eine Kutschenfahrt rund um Nordwalde gemacht. „Ein Besuch in der Bücherei sowie die Pfadfinder haben uns mit tollen Spiel- und Spaßangeboten besucht und am letzten Tag waren wir sportlich wieder aktiv. Auf dem Programm stand Trampolin springen“, heißt es im Pressetext.

Dank an das Betreuer-Team

Die Gemeinde richtet ein Dankeschön an alle Vereine, Sponsoren und Helfer ebenso wie an das Betreuer-Team mit Lisa Greshake, Martina Holstegge, Bernadette Matlik, Bufdi Jana Schulz, Tanja Blickbernd, Michel Berg und Alute Kaposty sowie die „Küchenfee“ Anne Deipenbrock.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6829311?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
Ulf Schlien: Abschied von einem „unverwechselbaren Typen“
Präses Annette Kurschus hatte Ulf Schlien im Februar 2018 ins Amt eingeführt – nun hielt sie die Predigt beim Gedenkgottesdienst für den unerwartet verstorbenen Superintendenten.
Nachrichten-Ticker