Neues Musikprojekt von Jochen Veit
Eine Eintagsfliege auf der Bühne

Nordwalde -

Wenn „Mayfly“ am 16. Mai 2020 gemeinsam auf der Bühne steht, wird es das erste und letzte Mal sein. „Mayfly“ heißt so viel wie Eintagsfliege. Und genau das soll die Band sein, die Jochen Veit auf die Beine stellt. Wer nehmen dem Nordwalder zur Band gehört? Das ist noch ein Geheimnis.

Dienstag, 13.08.2019, 17:46 Uhr
Jochen Veit mit einem der insgesamt sieben Musiker, die am 16. Mai kommenden Jahres unter dem Namen „Mayfly“ auf die Bühne des KvG-Forums treten werden. Wer sich unter der Fliegenmaske verbirgt? Pssst.
Jochen Veit mit einem der insgesamt sieben Musiker, die am 16. Mai kommenden Jahres unter dem Namen „Mayfly“ auf die Bühne des KvG-Forums treten werden. Wer sich unter der Fliegenmaske verbirgt? Pssst. Foto: Axel Roll

Jochen Veit will nicht ausschließen, dass es einer minutiösen Vorbereitung zum Trotz „etwas chaotisch“ werden könnte. Aber, und da ist sich der musikverrückte Allgemeinmediziner genauso sicher: „Das wird ein Riesen-Spaß. Für uns und für das Publikum.“ Wer bei dem Namen Veit gedanklich bei der legendären Glam-Rockband „Chrome Metal Tigers“ hängen bleibt, der hat alles richtig gemacht.

Aber jetzt daraus zu schließen, die 80er-Jahre-Rocker würden in ihrem Heimatort Nordwalde zum dritten Mal zu einer vermeintlichen Welttournee starten, der ist leider schief gewickelt. „Nein, die ,Chrome Metal Tigers‘ kommen nicht wieder“, lacht der ehemalige Frontmann, der mit seinen Mitstreitern zweimal die KvG-Sporthalle bis zum sprichwörtlich letzten Platz füllte. Das neue Projekt, das Veit gerade plant, hat – natürlich – wieder was mit Musik zu tun. „Aber es ist vielleicht noch ein bisschen abgefahrener als die ‚Chrome-Metal-Tigers‘-Nummer“, sagt der Sänger und Gitarrist.

Bekanntschaft allenfalls über die sozialen Medien

„Mayfly“ heißt das Ding, an dem Jochen Veit mit seinen Gesinnungsgenossen herumschraubt. „Mayfly“, das heißt übrigens so viel wie Eintagsfliege. Wer das alles ist, darüber lässt sich der – im positiven Sinne – Verrückte nicht näher aus. Nur so viel: „Das sind alles Musiker, zum Teil auch Profis.“ Die seien über ganz Deutschland verteilt, einer wohne sogar in Frankreich. Jochen Veit kennt sie alle. Untereinander haben sie bislang allenfalls über die sozialen Medien Bekanntschaft geknüpft. Und das ist die Idee, die hinter der „Eintagsfliege“ steckt.

Zum Teil über mehrere hundert Kilometer voneinander getrennt, üben die Bandmitglieder für ein gemeinsames Konzert, das es am 16. Mai 2020 in Nordwalde geben wird. Danach zerstreut sich die Truppe wieder in alle Himmelsrichtungen. Für immer. Eben wie eine „Mayfly“, eine Eintagsfliege.

Außergewöhnliche Mischung an Musik

Für jeden Hobby-Musiker stellt sich spätestens jetzt die Frage, wie denn die Setlist für den Konzertabend gefüllt wird. Also welche Lieder sollen am 16. Mai gespielt werden? Komplett bekloppte Idee Teil zwei: „Jeder Musiker nominiert seit März monatlich einen Titel.“ Schnurz­egal, welches Genre oder wie alt er ist. Jochen Veit lacht: „Da ist bislang schon eine außergewöhnliche Mischung zusammengekommen.“ Er ist sich aber sicher: „Dem Publikum wird es gefallen.“

Also zurück zum praktischen Teil des Eintagsfliegen-Projekts. Die Titel, rund 30 an der Zahl, sind den Gitarristen, dem Bassisten, Keyboarder, Drummer und Sänger mittlerweile bekannt. Jeder übt jetzt für sich zu Hause im stillen Kämmerlein die Songs. Zwischendurch werden immer mal wieder Aufnahmen mit dem selbstproduzierten Liedgut herumgeschickt und abgeglichen.

Erste Probe ist die Generalprobe

Die Stunde der Wahrheit schlägt allerdings erst einen Tag vor dem Konzert, am 15. Mai im Tonstudio des münsterischen Profimusikers Gerd Bracht. „Dort gibt es die Generalprobe“, erklärt Jochen Veit. Tja, und spätestens ab dann wissen zumindest die Musiker schon mal, wie chaotisch es am nächsten Tag auf der Bühne zugehen wird. . .

Zum Thema

Das Konzert startet am 16. Mai 2020 im KvG-Forum. Offizieller Veranstalter werden die Vereinigten Schützen Nordwalde sein. Der Erlös des „Mayfly“-Projekts wird dem Förderverein der KvG-Schule zugute kommen.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6847381?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
Pedelecfahrer von Auto erfasst und gestorben
Bei einem Verkehrsunfall auf der L 592 ist ein 79-jähriger Pedelecfahrer verstorben.
Nachrichten-Ticker