8. Sommer-Kunst-Akademie
Gemeinsam kreativ sein

Nordwalde -

Vier Tage verbringen sie auf dem Bispinghof und widmen sich der Bildhauerei, dem Holzschnitt, Zeichnung und Collage oder der Malerei: 28 Künstler nehmen an der achten Sommer-Kunst-Akademie teil. Die Ergebnisse werden am 18. August der Öffentlichkeit präsentiert.

Freitag, 16.08.2019, 20:30 Uhr
Ob nun bei der Bildhauerei oder der Collage – bei der Sommer-Kunst-Akademie können sich die Teilnehmer künstlerisch entfalten. Die Ergebnisse der vier Kurse – neben Bildhauerei und Collage sind das Holzschnitt und Malerei – werden am Sonntag präsentiert.
Ob nun bei der Bildhauerei oder der Collage – bei der Sommer-Kunst-Akademie können sich die Teilnehmer künstlerisch entfalten. Die Ergebnisse der vier Kurse – neben Bildhauerei und Collage sind das Holzschnitt und Malerei – werden am Sonntag präsentiert. Foto: Vera Szybalski

Wer den Bispinghof betritt, hört das typische Geräusch der Kettensäge schon von Weitem. Hinter dem gelben Haus wird der Besucher fündig: Dort arbeiten Teilnehmer des Bildhauerei-Kurses an ihren Werken – der eine mit der Kettensäge, der andere mit dem Beitel. Wer weiter über das Gelände läuft, stößt auf noch mehr Kunst. Denn seit Donnerstag und noch bis Sonntag findet auf dem Bispinghof die achte Sommer-Kunst-Akademie statt.

Neben Bildhauerei finden Kurse zum Holzschnitt, Zeichnung und Collage sowie Malerei statt. Die Ergebnisse der Sommer-Akademie werden am morgigen Sonntag (18. August) präsentiert. Bereits seit Jahren leiten Theodor Rotermund (Holzschnitt), Elisabeth Lasche (Zeichnung und Collage), Gottfried Strathmeier (Bildhauerei) und Bruno Büchel (Malerei) die Kurse. In diesem Jahr nehmen insgesamt 28 Künstler daran teil.

Vom absoluten Anfänger bis zum Profi können alle teilnehmen

P1150008
Foto: Vera Szybalski

Veranstaltet wird die Sommer-Kunst-Akademie vom Förderverein Bispinghof. Und das macht der Verein richtig gut, sagt Theodor Rotermund. Er lobt Manfred Hellenkamp und Annette Quint-Hellenkamp: „Sie sind für uns wichtige Ansprechpartner.“ Das besondere Ambiente des Bis­pinghofes trägt zum Erfolg der Akademie bei, ist Elisabeth Lasche überzeugt: „Das Haus ist toll, aber immer noch eine Baustelle. Es ist nicht so geleckt wie einige Bildungshäuser.“ Das biete einerseits Inspiration, sei andererseits entspannend.

„Nach acht Jahren hat sich die Veranstaltung etabliert“, sagt Gottfried Strathmeier. Weil sich so viele für seinen Bildhauerei-Kurs angemeldet haben, hat er vom vergangenen Samstag bis Montag bereits einen Vorkurs geleitet. Bei der Akademie arbeiten die Künstler seit Donnerstag sechs bis acht Stunden täglich an ihren Projekten in den einzelnen Kursen. „Wir holen den Teilnehmer da ab, wo er steht – vom absoluten Anfänger bis zum Profi“, sagt Strathmeier. Entscheidend ist dabei auch, dass viele Künstler zusammen kommen. Sie inspirieren sich gegenseitig. Wie die Ergebnisse nach vier Tagen aussehen, erfahren Interessierte bei der öffentlichen Präsentation auf dem Bispinghof. Dann können sie auch mit den Künstlern ins Gespräch kommen.

Zum Thema

Die Präsentation findet am Sonntag (18. August) von 14 bis 15 Uhr auf dem Bispinghof statt.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6853829?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
Was man über Münsters Oktoberfest 2019 wissen muss
Infos zu Programm und Tickets: Was man über Münsters Oktoberfest 2019 wissen muss
Nachrichten-Ticker