12. Nordwalder Biografietage
Wenn Macht missbraucht wird

Nordwalde -

Dem Thema „Macht und Missbrauch“ widmen sich die 12. Nordwalder Biografietage. In sieben Veranstaltungen werden verschiedene Aspekte beleuchtet – vom Machtmissbrauch der Nazis über den der Finanzwelt bis zum Machtmissbrauch im privaten Umfeld. Zu den bekannten Gästen zählen ein einstiger Top-Manager und ein Mitglied der Päpstlichen Kommission für den Schutz von Minderjährigen.

Mittwoch, 21.08.2019, 13:15 Uhr aktualisiert: 21.08.2019, 14:47 Uhr
Zu den 12. Nordwalder Biografietagen hat Organisator Matthias Grenda erneut Dr. Thomas Middelhoff eingeladen. Ebenfalls zu Gast sein wird Prof. Dr. Pater Hans Zollner (Foto).
Zu den 12. Nordwalder Biografietagen hat Organisator Matthias Grenda erneut Dr. Thomas Middelhoff eingeladen. Ebenfalls zu Gast sein wird Prof. Dr. Pater Hans Zollner (Foto). Foto: Pier

Menschen, die ihre Macht missbrauchen. Das passiert in vielen Bereichen des Lebens – dem privaten Umfeld, den Banken oder der Kirche. Das zeigt Matthias Grenda mit verschiedenen Veranstaltungen bei den 12. Nordwalder Biografietagen zum Thema „Macht und Missbrauch“. Vom 26. bis 29. September (Donnerstag) finden Lesungen und Gespräche, eine Filmvorführung und ein Konzert statt. Zu den bekannten Gästen zählt ein Rückkehrer und ein Mitglied der Päpstlichen Kommission für den Schutz von Minderjährigen.

Dass die Biografietage unter dem Motto „Macht und Missbrauch“ stattfinden, liegt ein Stück weit an Dr. Thomas Middelhoff . Der einstige Top-Manager war im vergangenen Jahr bei den Biografietagen zu Gast. Matthias Grenda lud ihn auf der Bühne direkt zu der Auflage im nächsten Jahr ein und kündigte als Motto „Macht und Missbrauch“ an. Damit stand das Thema endgültig fest, das Grenda allerdings schon länger beschäftigt hat.

Thomas Middelhoff stellt sein neues Buch vor

Mit dem Wandel der sehr hierarchischen Industriegesellschaft in eine Wissens- und Informationsgesellschaft habe sich etwas verändert, sagt Grenda: „Heute erklärt der Sohn dem Vater die Digitalisierung.“ Es werde viel mehr mit Projekten gearbeitet. „Wer bei dem einen Projekt der Boss ist, kann im nächsten nur die Randfigur sein, weil der Praktikant viel mehr weiß“, sagt Grenda.

Das liest sich wie ein Wirtschaftskrimi, ist aber Realität.

Matthias Grenda

Das Gespräch mit Thomas Middelhoff bildet den Abschluss der 12. Biografietage. Er liest am 29. September (Sonntag) aus seinem in diesem Monat erschienen Buch „Schuldig. Vom Scheitern und Wiederaufstehen“. Zum Auftakt der Veranstaltungsreihe am 26. September (Donnerstag) wird im Cinema in Münster der Dokumentarfilm „Verteidiger des Glaubens“ gezeigt. Regisseur Christoph Röhl ist für den Film Joseph Ratzingers Geschichte auf den Grund gegangen. Er hat dafür mit Vertrauten von Papst Benedikt XVI., aber auch Kirchenkritikern gesprochen. Röhl stellt sich nach der Filmvorführung den Fragen des Publikums.

Dirk Laabs spricht über die Deutsche Bank

Ebenfalls um die katholische Kirche dreht sich der Vortrag von Prof. Dr. Pater Hans Zollner. Er gilt als einer der führenden kirchlichen Fachleute auf dem Gebiet der Prävention von sexuellem Missbrauch. Dem Missbrauch im privaten Umfeld widmet sich Dr. Ute Cohen. Sie hat den autobiografischen Roman „Satans Spielfeld“ veröffentlicht, der Gewalt, Sexualität und psychische Manipulation behandelt.

An die Werke von Künstlern, die während des NS-Regimes emigriert, in Lager oder umgebracht worden sind, erinnert die Chansonsängerin Maegie Koreen. Über den Machtmissbrauch der öffentlichen Inszenierung im Zusammenhang mit der Treuhandanstalt spricht Autor Norbert F. Pötzl. Der Deutschen Bank widmet sich der Autor Dirk Laabs. Er hat das Buch „Bad Bank: Aufstieg und Fall der Deutschen Bank“ geschrieben. „Das liest sich wie ein Wirtschaftskrimi, ist aber Realität“, sagt Matthias Grenda.

Keine offizielle Eröffnung in diesem Jahr

„Die Macht des Vatikans, der Missbrauch der Nazis, was jüdische Künstler anbetraf, aber auch der Machtmissbrauch der Finanzwelt und letztlich der persönliche Machtmissbrauch – es ist ein sehr breites Spektrum abgedeckt“, sagt Grenda. „Ich hätte auch zwei Wochen Programm machen können.“ Aber irgendwo müsse man ja die Grenze ziehen. Eine offizielle Eröffnung der Biografietage wird es nicht geben. Stattdessen werden Bürgermeisterin und Schirmfrau Sonja Schemmann sowie Grenda kurze Grußworte vor dem Vortrag von Zollner halten.

Programm der 12. Nordwalder Biografietage

26. September: „Verteidiger des Glaubens“ – Ein Dokumentarfilm von Christoph Röhl mit anschließendem Publikumsgespräch, Cinema Münster, Einlass ab 18.45 Uhr.
27. September: „Verantwortung, Rechenschaft und Transparenz. Der Umgang der Weltkirche mit dem Missbrauchsskandal in der Kirche“ – Vortrag und Gespräch mit Prof. Dr. Pater Hans Zollner, Kapelle des St.-Augustinus-Altenzentrums, 19 Uhr.
28. September: „Satans Spielfeld“ – Lesung und Gespräch mit Dr. Ute Cohen, Herrenhaus auf dem Bispinghof, 16 Uhr.
28. September: „Kulinarik und Konzert“ – Ralf Küster bereitet Vorspeisen, Hauptgericht sowie Käse und Nachtisch zu, Museumskneipe Kalhoff, 18 Uhr, Chansonsängerin Maegie Koreen und der Pianist Vlad Kalina treten auf, 19 Uhr.
29. September: „Der Treuhand-Komplex: Legenden.Fakten.Emotionen.“ – Lesung und Gespräch mit Norbert F. Pötzl, Herrenhaus auf dem Bispinghof, 11.30 Uhr.
29. September: „Bad Bank: Aufstieg und Fall der Deutschen Bank“ – Lesung und Gespräch mit Dirk Laabs, Herrenhaus auf dem Bispinghof, 16 Uhr.
29. September: „Schuldig. Vom Scheitern und Wiederaufstehen“ – Lesung und Gespräch mit Dr. Thomas Middelhoff, Herrenhaus auf dem Bispinghof, 18 Uhr.
Der Eintritt ist frei. Es wird um Spenden gebeten. Ausnahmen sind die Filmvorführung im Cinema (Kartenverkauf online unter www.cineplex.de, Eintritt: 8,50 Euro, ermäßigt: 7 Euro), die Veranstaltung Kulinarik und Konzert (Anmeldung: matthias@dialogbiografie.de; Eintritt inklusive Speis und Trank: 30 Euro) und das Gespräch mit Middelhoff (Karten gibt es bei Buch und mehr, Eintritt: 10 Euro).

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6863751?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
Wechselchaos in Halle – Preußen holen ein 2:2 beim Spitzenreiter
Fußball: 3. Liga: Wechselchaos in Halle – Preußen holen ein 2:2 beim Spitzenreiter
Nachrichten-Ticker