Kirmes
Eröffnung im Sonnenschein

Nordwalde -

Es fehlte an nichts: Neun Fahrgeschäfte sorgten für Spaß, zahlreiche Stände versorgten die Besucher mit Essen sowie Getränken und die Lebkuchenherzen versüßten den jüngeren Besuchern den Auftakt. Zur offiziellen Kirmes-Eröffnung am Samstag spielte sogar das Wetter mit.

Sonntag, 06.10.2019, 17:14 Uhr aktualisiert: 06.10.2019, 17:24 Uhr
Hoch hinaus ging es bei der Nordwalder Kirmes mit dem „Flying Swing“. Am heutigen Montag ist die Kirmes noch mal von 11 bis 21 Uhr geöffnet.
Hoch hinaus ging es bei der Nordwalder Kirmes mit dem „Flying Swing“. Am heutigen Montag ist die Kirmes noch mal von 11 bis 21 Uhr geöffnet. Foto: Rainer Nix

Um es gleich zu sagen: Das Wetter spielte zunächst nicht mit. Am Freitag fiel das erstmalige „Warm Up“ zur traditionellen Kirmes am ersten Oktoberwochenende buchstäblich ins Wasser. Fünf Stunden lang sollten Kirmes-Enthusiasten bereits einen Tag vor der offiziellen Eröffnung Gelegenheit bekommen, ihrer Leidenschaft zu frönen.

„Dafür, dass es regnete, war die Kirmes am Freitag aber doch schon einigermaßen gut besucht“, blickte Ordnungsamtsleiterin Dagmar Hilgenbrink zurück. Bis 22 Uhr dauerte das Kirmestreiben und wer sich danach Aufwärmen wollte, konnte noch eine der heimischen Gaststätten einen Besuch abstatten und den Abend mit einem „Absacker“ beenden.

Kirmes-Eröffnung im Sonnenschein

Die Schausteller nahmen es gelassen, in ihrem Gewerbe sind Sonne und Regen ständige Begleiter. Ändern lässt sich das Wetter sowieso nicht, es ist wie es ist. Allgemein sind die meisten Schausteller recht optimistisch. „Kirmes läuft wieder“, sagen sie, allerdings sollte dafür schon das Wetter stimmen. Und das war am Samstag der Fall.

Kirmes in Nordwalde

1/16
  • Da war was los: Zur Kirmes-Eröffnung wurden wieder Lebkuchenherzen an Kinder verteilt.

    Foto: Rainer Nix
  • Die Nebelmaschine kam beim „Power Express“ zum Einsatz.

    Foto: Rainer Nix
  • Die Kinder-Karussells drehten sich munter in der Sonne.

    Foto: Rainer Nix
  • Sonja Schemmann ehrte Philipp Heitmann für 70 Jahre Schaustellertreue seiner Familie zu Nordwalde.

    Foto: Rainer Nix
  • Autoscooter – ein klassischer Fahrspaß für Groß und Klein.

    Foto: Rainer Nix
  • Zahlreiche „Kirmes ist in“-Lebkuchenherzen wurden am Samstag verteilt.

    Foto: Rainer Nix
  • Foto: Rainer Nix
  • Ungeduldiges Warten vor dem Rathaus: Es gab Lebkuchenherzen mit der Aufschrift „Kirmes ist in“.

    Foto: Rainer Nix
  • Hoch hinaus ging‘s mit dem „Flying Swing“.

    Foto: Rainer Nix
  • Bunte Ballons mit lustigen Motiven.

    Foto: Rainer Nix
  • Foto: Rainer Nix
  • Foto: Rainer Nix
  • Foto: Rainer Nix
  • Foto: Rainer Nix
  • Foto: Rainer Nix
  • Foto: Rainer Nix

„Eröffnung im Sonnenschein“, freute sich Bürgermeisterin Sonja Schemmann . Der Regen war längst verzogen, der Platz vor dem Rathaus füllte sich in Windeseile mit Publikum. Kinder standen erwartungsvoll auf den Treppenstufen vor dem Haupteingang. Ihnen waren Gratis-Lebkuchenherzen versprochen und die bekamen sie natürlich gleich in die Hand gedrückt.

Familie Heitmann macht sei 70 Jahren in Nordwalde Station

Vorher ehrte Schemmann den Autoscooter-Betreiber Philipp Heitmann dafür, dass seine Familie bereits seit 70 Jahren mit ihrem Fahrgeschäft in Nordwalde Station macht. Die Heitmanns sind schon seit 1833 im Schaustellergewerbe unterwegs. Philipp Heitmann investierte jetzt weiter in die Zukunft. „Ich habe für 120 000 Euro ‚Drifting-Cars‘ gekauft“, sagt er. Damit kann – natürlich kontrolliert und ohne Gefahr für den Fahrer oder andere – das Ausbrechen des Fahrzeug-Hecks in einer Kurve wie in Action-Filmen simuliert werden.

Gleich nach der Eröffnung herrschte auf dem gesamten Kirmesgelände Hochbetrieb. Unter den neun Fahrgeschäften war auch der „Shake & Roll“ dabei. In 20 freischwingenden Gondeln geht es für die Fahrgäste kopfüber und rund herum. Nur etwas für Leute mit starken Nerven, aber ein super Kick. In den vier Kinderkarussells sieht es natürlich beschaulicher aus, aber mit jeder Menge Spaß für die Kids. Der Klassiker „Power Express“ punktet nicht nur mit Super-Sound und rasantem Fahrspaß, sondern auch mit seiner Nebelmaschine.

► Am heutigen Montag ist die Kirmes von 11 bis 21 Uhr geöffnet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6983143?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
Kampf gegen Plastikfolie und Einwegbecher
Einwegverpackungen sollen reduziert werden.
Nachrichten-Ticker