Hiddings zwölftes Oktoberfest an der Gildestraße
Mordsgaudi ist garantiert

Nordwalde -

1900 Sitz- und Stehplätze stehen bereit, wenn am Samstag das Oktoberfest über die Bühne geht.

Mittwoch, 16.10.2019, 19:00 Uhr
Gestern wurde noch kräftig am Aufbau des Festzeltes gearbeitet. Janina Hidding mit Söhnchen Max schauen interessiert zu.
Gestern wurde noch kräftig am Aufbau des Festzeltes gearbeitet. Janina Hidding mit Söhnchen Max schauen interessiert zu. Foto: Rainer Nix

„O zapft is“ heißt es am kommenden Samstag (19. Oktober) beim insgesamt zwölften Oktoberfest auf der „Festwies’n“ an der Gildestraße. „Diesmal wird ein Überraschungsgast um 19.30 Uhr das Fass anstechen“, verspricht Maria Hidding von „Hidding Events“. Einlass ist ab 17.30 Uhr. Die Eintrittskarten kosten im Vorverkauf 13 Euro, an der Abendkasse 14 Euro. Am Sonntag (20. Oktober) wird von 10 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt auf dem Familientag zur Musik der „Böhmischen Dreizehn“ und des DJ-Teams „Halb & Halb“ im Festzelt weiter gefeiert.

Das große Zelt bietet mit 1900 Sitz- und zahlreichen Stehplätzen jede Menge Platz für feierwütige Besucher. Am Samstag spielt die Liveband „Ski und Bob Express“ und hat dabei unzählige Hits aus der bayerischen Oktoberfest-Szene im Repertoire. Die Musiker verstehen es perfekt, tolle Stimmung zu erzeugen, so als wäre das Publikum direkt in München, wo das berühmte Fest seit 1810 jährlich auf der Theresienwiese ausgerichtet wird. Auch in Nordwalde wird wieder ein Großteil des Publikums in Krachledernen und feschen Dirndl-Kleidern erwartet.

Eines der Highlights beim Nordwalder Oktoberfest ist die Wahl der „Hopfenkönigin“. Drei junge Damen ringen um die Würde dieses besonderen Amtes. Es gilt, in den drei Disziplinen Alphornblasen, Holzstammsägen und natürlich Biermaß-Stemmen die Beste zu sein.

Auch die kulinarische Oktoberfest-Kultur ist am Samstagabend ein Muss. Leberkäs, Minihacksen, Sauerkraut, Rotkraut, Knödel und andere Spezialitäten gehören einfach dazu und kommen auch auf den Tisch.

Der Familientag beginnt am Sonntag mit einem Frühschoppen, für die passende Musik sorgt dann auch die Formation die „Böhmische Drei-Zehn“.

Für die kleinen Gäste sind eine Hüpfburg und weitere Spielmöglichkeiten aufgebaut. „Dieser Tag wird immer gut angenommen“, weiß die Eventmanagerin Maria Hidding, „Viele schätzen besonders die bayrische Gemütlichkeit.“ Bei Schmankerln und diversen herzhaften Spezialitäten, sowie Kaffee und Waffeln wird das Festwochenende zünftig ausklingen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7004657?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
Menschenhandel-Verdacht: Razzien in Nagelstudios
Razzia in der Windthorststraße am Mittwochabend
Nachrichten-Ticker