Projektwoche an der KvG-Gesamtschule
Kochlöffel statt Kugelschreiber

Nordwalde -

Die Zehnklässler haben sich mit Religionen, dem Nationalsozialismus oder Zukunftsorientierung beschäftigt. Bei den Schülern des fünften Jahrgangs drehte sich alles um die Kunst von Andy Goldsworthy. Die Sechsklässler widmeten sich den Sinnen. Kurz: In der Kardinal-von-Galen-Gesamtschule stand die Projektwoche an.

Freitag, 01.11.2019, 17:26 Uhr
Gute Laune hatten die Schüler der 10.3 am Donnerstag beim Zubereiten von Lahmacun, Börek, Pasul und Baklava. Während der Projektwoche widmeten sie sich verschiedenen Religionen.
Gute Laune hatten die Schüler der 10.3 am Donnerstag beim Zubereiten von Lahmacun, Börek, Pasul und Baklava. Während der Projektwoche widmeten sie sich verschiedenen Religionen. Foto: Vera Szybalski

Stift und Papier haben die Schüler der 10.3 gegen Kochlöffel und Backblech getauscht. Sie stehen in der Küche der Kardinal-von-Galen-Gesamtschule, rühren in Töpfen, verteilen eine Hackfleisch-Mischung auf Fladenbrot oder kontrollieren, ob das Baklava im Ofen noch länger backen muss. Für die Zehntklässler stehen bei der Projektwoche die Tage der Orientierung an. Sie konnten zwischen unterschiedlichen Aktionen frei wählen.

Die gesamte Klasse 10.3 widmete sich Religionen. Gemeinsam mit Familie Khadka haben sie typisch nepalesische Speisen zubereitet. Die Schüler haben den hinduistischen Sri-Kamadchi-Ampal-Tempel in Hamm und die DITIB-Merkez-Moschee in Duisburg besichtigt. Am Donnerstag stehen sie dann in der Küche, um türkisches und albanisches Essen zu kochen. „Die Schüler haben Rezepte mitgebracht“, sagt die stellvertretende Schulleiterin Sabine Pieper-Nathaus. „Wir haben das Projekt im Religionsunterricht vorbereitet. Da haben wir über Weltreligionen gesprochen.“

Jeder Jahrgang hat ein anderes Thema

Eine andere Gruppe Zehntklässler hat Gedenkstätten des Nationalsozialismus besucht und ein Kunst-Projekt im LWL-Museum gemacht. Die Jugendburg Gemen war ebenfalls Ziel von Zehntklässlern. Dort widmeten sich die KvG-Schüler Themen wie Selbstfindung und Zukunftsorientierung.

Nicht nur für die zehnten Klassen stand die Projektwoche an. Jeder Jahrgang hatte ein anderes Thema. Die Arbeiten von Andy Goldsworthy , der sich viel mit Kunst in der Natur beschäftigt hat, standen bei den Fünftklässlern im Mittelpunkt. Sie waren beispielsweise im Wald unterwegs, um selbst Kunstwerke zu kreieren, wie einen Laubengel. Mit den Sinnen setzten sich die Sechstklässler auseinander. Jede Klasse hatte dazu kleine Experimente vorbereitet. Dann wurden die Türen zu den Klassenzimmern geöffnet und die Schüler testeten die Experimente, wie ein Hörmemory.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7037455?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
Polizei befragt Passanten am Grenzübergang
Polizeibeamte haben am Mittwochmorgen am Grenzübergang Glane Passanten im Zusammenhang mit den Schüssen auf einen niederländischen Anwalt Passanten befragt.
Nachrichten-Ticker