Ausstellung „Fotocollagen“ mit 48 Bildern läuft bis zum 15. Dezember
Sich faszinieren lassen

Nordwalde -

Von den Niederlanden kommen Traumbilder, surreale Kombinationen, gewagte Montagen, überraschende Collagen und berührende Porträts herübergeweht“, freute sich Günter Pfützenreuter bei der Eröffnung der Ausstellung „Fotocollagen“ in der Fotowerkstatt.

Dienstag, 19.11.2019, 18:00 Uhr aktualisiert: 20.11.2019, 15:34 Uhr
Die niederländische Fotografin Merit de Jong (r.) gastiert zum zweiten Mal in der Fotowerkstatt mit 48 neuen Collagen.
Die niederländische Fotografin Merit de Jong (r.) gastiert zum zweiten Mal in der Fotowerkstatt mit 48 neuen Collagen. Foto: Sigrid Terstegge

„Und das, während hier im Land noch fotorealistische Endlosserien oder penible Monsterfotos durch die Galerien geisterten“, so Pfützenreuter weiter. Er begrüßte die niederländische Fotografin Merit de Jong, die bereits im April 2018 die Besucher der Fotowerkstatt mit ihren Werken begeistert hatte. Jetzt gibt es 48 spannende Bilder zu sehen, die sie mit Hilfe eines Computerprogramms bearbeitet hat. So sind etwa alte Schwarz-Weiß-Fotos aus längst vergangenen Zeiten überblendet worden mit neuen Aufnahmen, oder Fabelwesen aus Mensch und Tier entstanden.

Pfützenreuter forderte die Gäste auf, sich von den Bildern erweichen oder faszinieren zu lassen. „Die Bilder behaupten sich selbst und müssen nicht durch endlose Erklärungen behauptet werden“, betonte er.

Die Ausstellung ist bis einschließlich 15. Dezember (Sonntag) jeweils sonntags von 15 bis 17 Uhr und nach Rücksprache unter Telefon 0 25 73 / 36 56 zu besichtigen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7077184?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
2:0 gegen Magdeburg: Preußen Münster beendet Sieglosserie
Er kann es noch; Rufat Dadashov (2.v.l.) erzielte wie in Meppen ein Tor, dieses Mal zur 1:0-Führung
Nachrichten-Ticker