Jahreshauptversammlung des MGV Rheingold
Das Musical war der Höhepunkt

Nordwalde -

Das Musical ‚Magnificat‘ zählte zu den Höhepunkten des MGV Rheingold im vergangenen Jahr. Bei der Generalversammlung blickte der Männergesangsverein auf das 2019 zurück, sprach aber auch über die geplanten Konzerte und Auftritte in diesem Jahr.

Dienstag, 14.01.2020, 21:00 Uhr
Bei der Generalversammlung blickten die Sänger des MGV Rheingold auf die Höhepunkte im vergangenen Jahr zurück. Außerdem standen Vorstandswahlen und Ehrungen für langjährige Chormitglieder auf der Tagesordnung.
Bei der Generalversammlung blickten die Sänger des MGV Rheingold auf die Höhepunkte im vergangenen Jahr zurück. Außerdem standen Vorstandswahlen und Ehrungen für langjährige Chormitglieder auf der Tagesordnung. Foto: MGV Rheingold

Ein Rückblick auf die Höhepunkte im vergangenen Jahr, die geplanten Auftritte in 2020 und Wahlen sowie Ehrungen: Bei der Jahreshauptversammlung des MGV Rheingold standen mehrere Themen auf der Tagesordnung. Der erste Vorsitzende Reinhold Kortebrock konnte dazu alle aktiven Sänger im Schießkeller der Wichernschule begrüßen.

Kortebrock und Schriftführer Werner Mai blickten auf das vergangene Jahr zurück. „Höhepunkt im Vereinsleben war zweifellos das vom Chorleiter Bernd Beenen geschriebene Musical ‚Magnificat‘“, schreibt der Männergesangsverein im Pressetext. Das Musical hatte der MGV mit dem Kulturverein „Mach was“ zur Eröffnung der Fairen Woche in der Pfarrkirche aufgeführt. Es wurde von den Konzertbesuchern begeistert angekommen.

Chor soll weiter vierstimmig singen

In Mantinghausen bei Paderborn wurde das Musical nochmals gezeigt und überzeugte auch dort die Besucher. Neben dem Musical fanden die Winterwanderung und die zweitägige Radtour sowie das Doppelkopfturnier bei den Sängern großen Zuspruch.

Chorleiter Bernd Beenen ließ das Jahr mit den verschieden Auftritten noch einmal aufleben. Er lobte die konzentrierte Probenarbeit der Sänger. Für 2020 strebt Beenen an, das der Chor weiterhin vierstimmig singt. Die Stimmverteilung im MGV ist gut, erklärt Beenen und freut sich weiterhin auf die Zusammenarbeit.

Einige Auftritte und Konzerte geplant

Bei den anschließenden Vorstandswahlen wurde Schriftführer Werner Mai einstimmig wiedergewählt. Kassierer Hartmut Jokuff konnte ein positives Kassenergebnis vermelden. Die Sänger entlasteten daraufhin den Vorstand.

Für dieses Jahr hat der MGV wieder einige Auftritte und Konzerte geplant: unter anderem ein Caféhaus-Konzert im St.-Augustinus-Altenzentrum am 3. Mai und zum Abschluss der Fairen Woche am 19. September ein Konzert mit dem Kulturverein „Mach was“ unter dem Motto „Hits und Lieder der 50er-, 60er- und 70er-Jahre“.

Mehrere Ehrungen

Außerdem werden die Messen zum Volkstrauertag und zu einer Goldenen Hochzeit sowie ein weihnachtliches Konzert bei den Schwestern im Franziskushaus gestaltet. Neben der vereinsinternen Arbeit finden eine Winterwanderung im Februar, Tagesausflüge und ein Doppelkopfturnier statt.

Für 25 Jahre Singen im MGV wurde Franz-Josef Ameling geehrt, für 40 Jahre Hartmut Jokuff und für 50 Jahre Adalbert Lenger und Karl-Heinz Hanhoff. Reinhold Kortebrock überreiche ihnen eine Sängernadel sowie einen Präsentkorb. „Aus Krankheitsgründen nicht anwesend war Hans Schmedding, der ebenfalls auf 50 Jahre Singen im Chor zurückblicken kann“, teilt der MGV abschließend mit.

Zum Thema

Der MGV Rheingold sucht auch weiterhin Verstärkung. Wer Lust und Zeit hat mitzusingen, ist eingeladen bei den Probenabenden vorbeizuschauen oder sich unter Telefon 01 71 / 10 10 09 5 zu melden. Geprobt wird montags um 18.30 Uhr im St.-Augustinus-Altenzentrum.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7193484?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
Nachrichten-Ticker