Nordwalder Werbegemeinschaft verändert sich
Augenmerk liegt auf Vernetzung

Nordwalde -

Weniger Organisation, mehr Vernetzung: Die Werbegemeinschaft wird sich verändern. Das Hauptaugenmerk soll künftig darauf liegen, die Unternehmen zu vernetzen. Im Juni soll ein neues Konzept vorgestellt werden.

Donnerstag, 06.02.2020, 19:12 Uhr aktualisiert: 07.02.2020, 17:30 Uhr
Veranstaltungen, wie das Wirtschaftsforum, soll es auch künftig geben. Im vergangenen November war Titus Dittmann (2.v.r.) Hauptredner beim Wirtschaftsforum, das von Bürgermeisterin Sonja Schemmann und Ralf Nadicks­bernd (r.) moderiert wurde. Andreas Hummelt und Moritz Wellers (l.) stellten damals das Ingenieurbüro Sandhaus und Hummelt vor.
Veranstaltungen, wie das Wirtschaftsforum, soll es auch künftig geben. Im vergangenen November war Titus Dittmann (2.v.r.) Hauptredner beim Wirtschaftsforum, das von Bürgermeisterin Sonja Schemmann und Ralf Nadicks­bernd (r.) moderiert wurde. Andreas Hummelt und Moritz Wellers (l.) stellten damals das Ingenieurbüro Sandhaus und Hummelt vor. Foto: Vera Szybalski

Die Werbegemeinschaft löst sich nicht auf, strukturiert sich aber neu. Das ist das Ergebnis einer außerordentlichen Jahreshauptversammlung . „Das Grundkonzept wird sich verändern“, sagte Ralf Nadicksbernd , der die Werbegemeinschaft aktuell als kommissarischer Vorsitzender führt. „Wir legen das Hauptaugenmerk auf die Vernetzung.“

Die Werbegemeinschaft soll sich künftig mehr als „Ausrichter von Netzwerk-Plattformen“ verstehen, sagte Nadicksbernd. Wenn die Unternehmer dort Ideen entwickeln, sollen sie diese eigenverantwortlich umsetzen. Für die Organisation und Durchführung wird nicht mehr die Werbegemeinschaft zuständig sein. Die Mitglieder waren sich einig, dass die Vorstandsarbeit mehr verteilt werden soll. Die Arbeit und Verantwortung dürfe nicht nur auf den Vorsitzenden lasten. Gewünscht wurden weniger Treffen, auch die Verwaltungsarbeit sollte eingeschränkt werden.

Frühstücksrunde soll geöffnet werden

Die Mitglieder haben mit großer Mehrheit dafür gestimmt, die Werbegemeinschaft auf ein Netzwerkfrühstück mit festen Veranstaltungen, wie zum Beispiel dem Gemeinschaftsgrillen, Wirtschaftsforum und Generalversammlung, umzugestalten. Lediglich ein Mitglied enthielt sich, Gegenstimmen gab es gar nicht.

Reinhard Berning und Alexandra Lembeck hatten den Vorschlag gemacht, die Termine künftig analog der Frühstücksrunde der ehemaligen „Qualitäts-Gemeinde“, eine Art Untergruppe der Werbegemeinschaft, zu veranstalten. „Die Runde soll geöffnet werden für die gesamte Werbegemeinschaft“, sagte Nadicksbernd. „Die, die Lust darauf haben, können sich beteiligen.“

Die Runde trifft sich etwa sechs oder sieben Mal im Jahr zu einem kleinen Frühstück. Jedes Mitglied organisiert eine Runde inklusive eines Impulsvortrags. Bürgermeisterin Sonja Schemmann gibt Infos und Neuigkeiten aus der Gemeinde weiter. Danach gibt es die Möglichkeit, Neuigkeiten und Termine aus den Unternehmen zu besprechen.

Nadicksbernd bleibt erst mal kommissarischer Vorsitzender

Der Vorstand der Werbegemeinschaft geht davon aus, dass die Veränderung etwas Zeit in Anspruch nehmen wird. Möglicherweise finde eine Art Bereinigung statt und die Werbegemeinschaft verliere Mitglieder. Dennoch sieht der Vorstand die neue Variante als risikolos an: „Das neue Konstrukt wird nur geändert.“

Die Zukunft des Gremiums war nach der ordentlichen Jahreshauptversammlung fraglich geworden. Im November vergangenen Jahres hatte sich kein Kandidat für den ersten und zweiten Vorsitzenden gefunden. Die bisherige Nummer eins, Ralf Nadicksbernd, hatte sich dann bereit erklärt, den Vorsitz bis zum Januar kommissarisch weiterzuführen. Reinhard Berning, Alexandra Lembeck und der Vorstand der Werbegemeinschaft um Ralf Nadicksbernd werden nun ein Konzept ausarbeiten und bei einer Versammlung am 9. Juni vorstellen, bei der auch gewählt werden soll. Bis dahin bleibt Nadicksbernd kommissarischer Vorsitzender der Werbegemeinschaft.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7243436?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
Nachrichten-Ticker