Ausgelassene Karnevalsparty in der KvG-Gesamtschule
Feldbauern feiern ihr Zirkusfest

Nordwalde -

Artistinnen, eine Wahrsagerin, zwei bunte Clowns – alles da für ein gelungenes Zirkusfest. Das feierten die Feldbauern bei ihrer großen Karnevalsparty in der KvG-Gesamtschule. „Die Feldkäfer“ sorgten dabei für die erste „Rakete“ des Abends.

Sonntag, 16.02.2020, 19:05 Uhr aktualisiert: 17.02.2020, 16:06 Uhr
Das Prinzenpaar Matthias I. und Birgit I. (Limke) zog mit Karnevalskomitee, Kindertanzgruppe und Moderatoren ein.
Das Prinzenpaar Matthias I. und Birgit I. (Limke) zog mit Karnevalskomitee, Kindertanzgruppe und Moderatoren ein. Foto: Sigrid Terstegge

„Vorhang auf, Manege frei, beim Zirkusfest seid ihr dabei!“ war das Motto der Feldbauern am Samstag bei der großen Karnevalsparty in der Mehrzweckhalle der KvG-Gesamtschule. Ehe „Zirkusdirektor“ Dirk Voßkuhl und der Elferrat die Manege betreten konnten, zogen Karnevalsprinz Matthias I. und Prinzessin Birgit I. (Limke) in die Halle ein. Begleitet wurden sie vom Karnevalskomitee, der hauseigenen Kindertanzgruppe „Die Feldkäfer“ und den Moderatoren Ralf und Guido.

Dann marschierte der Elferrat auf. Artistinnen wirbelten Rad schlagend durch den Saal. Der starke Mann stemmte locker zwei Tonnen. Eine Wahrsagerin gehört auch zu einem Zirkus dazu. Hase und Häschen und zwei bunte Clowns folgten ihrem Zirkusdirektor. Dieser beauftragte die beiden Clowns, die närrischen Paragrafen zu holen. Mit einer riesigen Papierrolle tauchten sie wieder auf und fingen sich gleich einen Rüffel ein. „Das ist doch die Baugenehmigung für das neue Rathaus“, rügte Voßkuhl sie, mit einem Blick auf Bürgermeisterin Sonja Schemmann, die im Publikum saß. Beim zweiten Versuch hatten die Clowns dann die richtige Rolle dabei.

Zirkusfest in der KvG-Gesamtschule

1/18
  • Der Tanznachwuchs „Die Feldkäfer“ überzeugte das Publikum bei der Karnevalsparty der Feldbauern.

    Foto: Sigrid Terstegge
  • Der Elferrat war passend zum Motto „Vorhang auf, Manege frei, beim Zirkusfest seid ihr dabei!“ gekleidet.

    Foto: Sigrid Terstegge
  • „Zirkusdirektor“ Dirk Voßkuhl verlas die Paragrafen.

    Foto: Sigrid Terstegge
  • Applaus für die Wilmsberger Tanzgarde.

    Foto: Sigrid Terstegge
  • Oma (Ulla Borgmeier) unterhielt das Publikum.

    Foto: Sigrid Terstegge
  • Die beiden Moderatoren Ralf und Guido führten durch die Veranstaltung.

    Foto: Sigrid Terstegge
  • Impressionen von der Karnevalsparty.

    Foto: Sigrid Terstegge
  • Impressionen von der Karnevalsparty.

    Foto: Sigrid Terstegge
  • Impressionen von der Karnevalsparty.

    Foto: Sigrid Terstegge
  • Impressionen von der Karnevalsparty.

    Foto: Sigrid Terstegge
  • Impressionen von der Karnevalsparty.

    Foto: Sigrid Terstegge
  • Impressionen von der Karnevalsparty.

    Foto: Sigrid Terstegge
  • Impressionen von der Karnevalsparty.

    Foto: Sigrid Terstegge
  • Impressionen von der Karnevalsparty.

    Foto: Sigrid Terstegge
  • Impressionen von der Karnevalsparty.

    Foto: Sigrid Terstegge
  • Impressionen von der Karnevalsparty.

    Foto: Sigrid Terstegge
  • Impressionen von der Karnevalsparty.

    Foto: Sigrid Terstegge
  • Impressionen von der Karnevalsparty.

    Foto: Sigrid Terstegge

Ein fester Punkt im Programm ist der Auftritt der Wilmsberger Tanzgarde. Perfektes Timing und sportliche Leistung begeisterte die Jecken. Etwas ruhiger ging es dann mit der lustigen Oma (Ulla Borgmeier) zu. Sie verglich Früher mit Heute. „Früher hatten wir noch ein Kribbeln im Bauch, heute ist es eher ein Knacken im Knie“, bedauerte sie. Und dann plauderte sie aus dem Nähkästchen der Feldbauerschaft. Da waren so manche Dinge passiert, die lustig, peinlich oder speziell Schadenfreude hervorriefen. Ob der Kampf gegen das Eichhörnchen im Rolladenkasten, der Polizei- und Feuerwehrbesuch beim Probennachmittag des Musikzugs Hubertus und natürlich auch ein bisschen Altenberge-Bashing gehörten dazu.

Anschließend gab es die erste „Rakete“ des Abends für die Feldkäfer. Ohne Zugabe sollten sie nicht von der Bühne kommen. Für den Fleiß beim Einstudieren der Choreographien überreichte das Prinzenpaar ihnen und ihren Trainerinnen Simone und Michaela Pähler Karnevalsorden der Session.

Der Musikzug Hubertus enterte noch die Manege, die Wilmsberger Tanzgarde führte einen Showtanz auf, aus Altenberge war die Männertanzgruppe gekommen und Ela Osterkamp beschloss das Programm. Um Mitternacht wurden noch die besten Kostüme prämiert, ehe das DJ-Gespann der „Danceland Mobildisco“ musikalisch den Rest der Party gestaltete. Sonntag ging es mit einem Frühstück in der Halle weiter.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7265186?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
Nachrichten-Ticker