Infonachmittag zu Demenz
„Altersvergesslichkeit“ ist normal

Nordwalde -

Bin ich vergesslich oder dement? Die Unterschiede zwischen Altersvergesslichkeit und Demenz thematisierte Dr. Susanne Sünderkamp bei einem Infonachmittag der Seniorengemeinschaft. Zudem stellte Geschäftsführer Frank Lünschen das St.-Augustinus-Altenzentrum vor.

Mittwoch, 19.02.2020, 08:45 Uhr aktualisiert: 19.02.2020, 16:22 Uhr
Zu einem Informationsnachmittag hatte die Seniorengemeinschaft in den Pfarrsaal der Kirche eingeladen.
Zu einem Informationsnachmittag hatte die Seniorengemeinschaft in den Pfarrsaal der Kirche eingeladen. Foto: Seniorengemeinschaft

Der Hausschlüssel ist nicht auffindbar und der Name der Nachbarin will einem einfach nicht einfallen? Diese Gedächtnisprobleme kennt wohl jeder. Dabei kann schon mal die Frage auftauchen: Bin ich vergesslich oder dement? Demenz und Alzheimer waren die Themen bei einem Infonachmittag der Seniorengemeinschaft. 59 Personen waren in den Pfarrsaal der Kirche gekommen.

Klaus Allendorf begrüßte die beiden Redner des Nachmittags, den Geschäftsführer des St.-Augustinus-Altenzentrums Frank Lünschen und seine Stellvertreterin Dr. Susanne Sünderkamp . Lünschen stellte zunächst das Altenzentrum vor, von der häuslichen bis hin zur stationären Pflege. Es gibt zudem die Tagespflege im Haus Chiara und die Unterbringung im Haus Damiano, in dem Menschen mit Demenz in einer Hausgemeinschaft leben. Damit leitete er zum Thema des Nachmittags über, über das Sünderkamp berichtete.

Der Geschäftsführer des St.-Augustinus-Altenzentrums, Frank Lünschen, beim Infonachmittag der Seniorengemeinschaft

Der Geschäftsführer des St.-Augustinus-Altenzentrums, Frank Lünschen, beim Infonachmittag der Seniorengemeinschaft Foto: Seniorengemeinschaft

Bei älteren Menschen treten die Gedächtnisprobleme, bedingt durch die physiologischen Alterungsprozesse, etwas häufiger auf, schreibt die Seniorengemeinschaft im Pressetext. Diese leichte „Altersvergesslichkeit“, die kleine Details betrifft, ist jedoch normal.

Demenzpatienten vergessen gewohnte Abläufe

Ein wichtiger Unterschied zwischen Altersvergesslichkeit und Demenz besteht darin, dass bei Demenz nicht nur das Erinnerungsvermögen nachlässt, sondern die Betroffenen nach einiger Zeit auch ganz alltägliche Tätigkeiten nicht mehr ausführen können. Demenzpatienten vergessen ganze Begebenheiten und gewohnte Abläufe, wie Kaffee kochen, Wäsche waschen oder Schnürsenkel binden. Sie können sich schlechter als früher konzentrieren, können ihren Tagesablauf nicht mehr in gewohnter Weise planen und organisieren und finden sich häufig auch in gewohnter Umgebung nicht mehr zurecht.

Die stellvertretende Geschäftsführerin des St. Augustinus Altenzentrums, Dr. Susanne Sünderkamp, beim Infonachmittag der Seniorengemeinschaft

Die stellvertretende Geschäftsführerin des St. Augustinus Altenzentrums, Dr. Susanne Sünderkamp, beim Infonachmittag der Seniorengemeinschaft Foto: Seniorengemeinschaft

Im Verlauf der Erkrankung erkennen sie selbst nahe stehende Familienmitglieder nicht mehr. Es kommt zu Beeinträchtigungen, die das Erinnern, das Denken, die Sprache und die Orientierung betreffen. Auch Veränderungen des Sozialverhaltens und der Persönlichkeit können Symptome einer Demenz sein. Als weitere Symptome können zum Beispiel Schlafstörungen und Störungen des Tag-Nacht-Rhythmus, Appetit- und Essstörungen sowie Schluckstörungen und speziell im späten Stadium auch Inkontinenz auftreten. Typisch ist auch, dass Demenzpatienten ruhelos umhergehen, das sogenannte Wandering.

Sünderkamp riet bei all diesen Anzeichen den Arzt aufzusuchen, denn durch Training und Tabletten-Einnahme lässt sich eine Demenz zumindest ein wenig aufhalten.

Für die Ausführungen gab es von den Senioren großen Applaus. Klaus Allendorf bedankte sich bei beiden Rednern mit einem kleinen Geschenk, schreibt die Seniorengemeinschaft weiter. Die Senioren saßen noch einige Zeit gemütlich zusammen. Dabei wurden der eine oder andere Witz und Anekdoten erzählt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7271421?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
Nachrichten-Ticker