Neubau des Bürgerzentrums
Infos per Internet anstatt Versammlung

Nordwalde -

Weil die für Dienstag (17. März) anberaumte Bürgerinformationsveranstaltung über das geplante Bürgerzentrum abgesagt wurde, will die Gemeinde Nordwalde die Bürger darüber über das Internet informieren.

Freitag, 13.03.2020, 16:06 Uhr aktualisiert: 15.03.2020, 14:18 Uhr
Die geplante die Bürgerinformationsveranstaltung zum Neubau des Bürgerzentrums fällt aus. Jetzt wird
Die geplante die Bürgerinformationsveranstaltung zum Neubau des Bürgerzentrums fällt aus. Jetzt wird

Nachdem die Bürgerinformationsveranstaltung am kommenden Dienstag (17. März) abgesagt werden musste, will Bürgermeisterin Sonja Schemmann die Nordwalder auf anderem Wege über die aktuelle Situation um das geplante Bürgerzentrum in Kenntnis setzen.

Transparenz

„Derzeit ist es uns aufgrund der besonderen Situation in Nordwalde und ganz Deutschland nicht möglich, öffentliche Veranstaltungen durchzuführen. Mir ist es wichtig, Sie dennoch in geeigneter Form und so transparent wie möglich in das Verfahren zum Neubau des Bürgerzentrums einzubinden. Dazu stehen Ihnen Unterlagen auf der Homepage der Gemeinde als PDF-Datei zum Herunterladen zur Verfügung“, teilt Schemmann mit. Im Teil eins ist eine Dokumentation der Bürgerbeteiligung im Bürgerworkshop vom 20. November 2019 hinterlegt. Der Teil zwei behandelt die vorgestellte Präsentation aus dem Bürgerworkshop und der Teil drei die Anregungen aus diesem Bürgerworkshop.

Vergabeverfahren

„Die Politik wird sich in der kommenden Sitzungsperiode mit der Leistungsbeschreibung befassen, damit in das Vergabeverfahren zum Neubau des Bürgerzentrums eingestiegen werden kann“, so die Bürgermeisterin. Konkret heißt das: Nach der Ratssitzung am 30. März (Montag) soll der Teilnahmewettbewerb beginnen. Hieran können sich für den Bau des Gebäudes Architekten beteiligen und bewerben. Nach festgelegten Kriterien wird entschieden, welche Architekten aufgefordert werden, eine Entwurfszeichnung für das Bürgerzentrum zu erstellen.

Anregungen

Sonja Schemann: „Weitere Informationen dazu werde ich Ihnen rechtzeitig geben. Falls Sie noch Anregungen oder Ergänzungen zur Erstellung der Leistungsbeschreibung haben, die in den politischen Gremien beraten werden sollen, bitte ich Sie diese gerne mitzuteilen.“

Die E-Mails sollen bis einschließlich kommenden Mittwoch (18. März) an folgende Kontakte übermittelt werden: gemeinde@nordwalde.de oder ufermann@nordwalde.de

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7326038?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
Nachrichten-Ticker