Pfarrgemeinde St. Dionysius
Eigene Palmstöcke basteln

Nordwalde -

Palmsonntag wird in der Kirchengemeinde St. Dionysius in diesem Jahr anders gefeiert als sonst. Aufgrudn die Corona-Krise fällt die Palmprozession aus. Die Kirchengemeinde ermuntert Kinder, eigene Palmstöcke zu basteln. Diese werden dann gesegnet.

Mittwoch, 01.04.2020, 17:55 Uhr aktualisiert: 02.04.2020, 16:24 Uhr
Die Kirchengemeinde St. Dionysius ermunter Kinder dazu, Palmstöcke zu basteln.
Die Kirchengemeinde St. Dionysius ermunter Kinder dazu, Palmstöcke zu basteln. Foto: St. Dionysius

Die Kirchengemeinde St. Dionysius lädt alle Kinder ein, Palmstöcke zu Palmsonntag zu basteln. „Am Palmsonntag erinnern wir uns an den Einzug Jesu in Jerusalem“, schreibt die Kirchengemeinde im Pressetext. Die Menschen hätten ihn voller Freude begrüßt. Sie sahen in Jesus den neuen König, der für die Schwachen und Armen da ist.

Die Palmprozession findet aufgrund der Corona-Pandemie nicht statt. Aber es gebe Möglichkeiten, dieses Fest zu Hause zu gestalten, meint die Kirchengemeinde: „Die Kinder können eigene Palmstöcke basteln und sie mit ihrem Namen versehen in die Kirche bringen.“ Vor dem Altar steht eine große Vase bereit, wo die Palmstöcke hereingestellt werden können.

Am Palmsonntag (5. April) werden die Palmstöcke morgens gesegnet. Ab Sonntagmittag können sie in der Kirche abgeholt werden. Dazu gibt es einen Text mit der Erzählung des Einzugs in Jerusalem, der zu Hause gemeinsam gelesen werden kann. „Gerne können Sie dann das Lied ‚Jesus zieht in Jerusalem ein‘ singen“, schlägt die Pfarrgemeinde vor. Eine schöne Tradition sei es, das Kreuz in der Wohnung mit Palmzweigen (Buchsbaum) zu schmücken. Denn mit dem Palmsonntag beginnt die Heilige Woche, in der der Tod und die Auferstehung Jesu gefeiert wird.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7352983?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
Nachrichten-Ticker