Grüne machen Telefonkonferenzen
Die politische Arbeit geht weiter

Nordwalde -

Was macht man in Corona-Zeiten, wenn man sich nicht mehr in großer Runde treffen kann, aber wichtige Dinge besprechen muss? Der Ortsverband von Bündnis 90 / Die Grünen hält Telefonkonferenzen ab: Es mache sogar viel Spaß via Telefon und Notebook zu kommunizieren.

Freitag, 03.04.2020, 18:49 Uhr aktualisiert: 05.04.2020, 15:08 Uhr
Gemeinsame Sitzungen im „grün!“ sind vorerst nicht möglich, doch via Telefon und Notebook halten die Nordwalder Grünen Kontakt.
Gemeinsame Sitzungen im „grün!“ sind vorerst nicht möglich, doch via Telefon und Notebook halten die Nordwalder Grünen Kontakt.

„Wir bleiben dran“, versprechen die Nordwalder Grünen. Sitzungen finden wegen der Corona-Pandemie vorerst nicht mehr statt. Das sei aber kein Grund, alles liegen zu lassen, schreibt der Ortsverband von Bündnis 90 /  Die Grünen im Pressetext. Es werde in Telefonkonferenzen über die Kommunalpolitik und die Corona-Krise diskutiert.

Seit der Eröffnung des „grün!“ haben die Grünen jeden Montag ab 19 Uhr getagt. Nicht nur die tagesaktuellen kommunalpolitischen Themen sind regelmäßig zu besprechen, auch gilt es, die Herausforderungen rund um die Kommunalwahl 2020 weiter zu bearbeiten. „Aber wie soll das gehen, wenn ein Treffen in großer Runde nicht möglich ist?“, schreiben die Grünen. Alle für März und April geplanten Veranstaltungen sind verschoben. „Zum Glück gibt es aber technische Möglichkeiten, in deren Genuss wir jetzt kommen, und es macht sogar viel Spaß via Telefon und Notebook zu kommunizieren“, so die Grünen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7356733?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
Nachrichten-Ticker