Auto landet im Straßengraben
Beifahrerin leicht verletzt

Nordwalde -

Offenbar weil er unaufmerksam war, ist ein 53-jähriger Autofahrer im Graben gelandet. Bei dem Unfall wurde seine Beifahrerin verletzt. Die L555 musste für knapp eine halbe Stunde voll gesperrt werden.

Dienstag, 21.07.2020, 17:40 Uhr aktualisiert: 22.07.2020, 19:22 Uhr
Drei Personen saßen in dem Auto, das am Dienstagnachmittag im Straßengraben landete. Die 50-jährige Beifahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt.
Drei Personen saßen in dem Auto, das am Dienstagnachmittag im Straßengraben landete. Die 50-jährige Beifahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Foto: Feuerwehr Nordwalde

Dass der Fahrer vor ihm auf der L 555 nach links abbiegen wollte, hat ein 53-jähriger Autofahrer offenbar zu spät gesehen. Er habe gebremst, sei ausgewichen und im Graben neben der Straße gelandet, teilte die Polizei mit. Bei dem Alleinunfall wurde die 50-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Während des Einsatzes war die Straße für circa 25 Minuten voll gesperrt.

Die Nordwalder Feuerwehr war um 14.44 Uhr zur Grevener Straße alarmiert worden. Die Einsatzstelle befand sich auf Höhe der „Rohmannstiege“. Beim Eintreffen der Feuerwehr lag das Auto seitlich im Graben. „Bis auf eine Person hatten alle Fahrzeuginsassen den Pkw bereits eigenständig verlassen“, teilte die Feuerwehr mit. Die Person war nicht eingeklemmt, konnte das Auto aufgrund der Schräglage im Graben aber nicht selbstständig verlassen.

Die Feuerwehr sicherte den Pkw und unterstützte den Rettungsdienst. Insgesamt waren die Nordwalder Kameraden mit 34 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen im Einsatz.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7503317?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
Nachrichten-Ticker