Unfall: Autofahrerin fährt gegen Hausfassade
19-Jährige wird schwer verletzt

Nordwalde -

Eine junge Frau fuhr mit ihrem Fahrzeug frontal gegen eine Hausfassade. Dabei wurde sie schwer verletzt.

Donnerstag, 24.09.2020, 10:32 Uhr aktualisiert: 25.09.2020, 19:11 Uhr
Eine junge Frau ist am Mittwochabend gegen die Fassade eines Wohn- und Geschäftshauses im Ortskern gefahren.
Eine junge Frau ist am Mittwochabend gegen die Fassade eines Wohn- und Geschäftshauses im Ortskern gefahren. Foto: Jens Keblat

Blaulichteinsatz im Ortskern: An der Kreuzung Amtmann-Daniel-Straße / Welle hat sich am frühen Mittwochabend ein Unfall ereignet, bei dem eine junge Frau schwer und ein Jugendlicher leicht verletzt wurde. Ein Kleinwagen war nahezu frontal gegen die Fassade eines Wohn- und Geschäftshauses geprallt.

Um 18.18 Uhr waren die Freiwillige Feuerwehr , der Rettungsdienst aus Steinfurt und die Polizei zu dem Verkehrsunfall im Ortskern der Gemeinde alarmiert worden. Wie die Polizei bei der Unfallaufnahme herausfand, war die 19-jährige Fahrerin eines Opel Corsa ursprünglich auf der Bahnhofstraße unterwegs und beabsichtigte, in Höhe des Rathauses dem Straßenverlauf weiter zu folgen.

Doch in der Rechtskurve kam sie mit ihrem Fahrzeug bei regennasser Fahrbahn ins Schleudern. Der Wagen drohte auf die Gegenfahrspur zu geraten, was die Fahrerin verhindern wollte, teilt die Polizei mit. Der Pkw sei dann jedoch nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Fassade eines Hauses geprallt. Ein in dem Moment entgegenkommendes Auto konnte durch das Manöver ohne Probleme ausweichen, berichtet die Polizei.

Die 19-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Ihr Beifahrer, ihr 14-jähriger Bruder, erlitt leichte Verletzungen. Beide wurden mit zwei Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht, die Schwerverletzte wurde notärztlich behandelt und begleitet. An dem Opel entstand ein Totalschaden, auch die Fassade des Gebäudes wurde beschädigt.

Der Pkw traf das Gebäude in Höhe einer Hauseingangstür. Glücklicherweise befanden sich zum Zeitpunkt des Unfalls keine Personen im Hauseingang und auf dem Gehweg. Während des Einsatzes war die Straße „Welle“ komplett gesperrt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7599616?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
Nachrichten-Ticker