Wichernschule erhält Klimaschutzpreis
Erfolg mit Lavendel und Schafgarbe

Nordwalde -

Ein Projekt zum Artenschutz hat nicht nur dafür gesorgt, dass die Schüler für den Umweltschutz sensibilisiert wurden und die Schule einen insektenfreundlichen Vorgarten hat, sondern der Wichernschule auch noch eine Auszeichnung beschert: den Klimaschutzpreis der Westenergie. Von Vera Szybalski
Montag, 02.11.2020, 17:54 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 02.11.2020, 17:54 Uhr
Die Gemeinde Nordwalde und Westenergie haben die Wichernschule mit einem Klimaschutzpreis ausgezeichnet. Bürgermeisterin Sonja Schemmann (r.) und Monika Schürmann (3.v.r.) überreichten den Preis an Johannes Neumayer (4.v.r.) und die Drittklässler, die vor ein paar Wochen gemeinsam mit Bauhof-Mitarbeiter Lukas Theile ein Projekt zum Artenschutz durchgeführt hatten.
Die Gemeinde Nordwalde und Westenergie haben die Wichernschule mit einem Klimaschutzpreis ausgezeichnet. Bürgermeisterin Sonja Schemmann (r.) und Monika Schürmann (3.v.r.) überreichten den Preis an Johannes Neumayer (4.v.r.) und die Drittklässler, die vor ein paar Wochen gemeinsam mit Bauhof-Mitarbeiter Lukas Theile ein Projekt zum Artenschutz durchgeführt hatten. Foto: Vera Szybalski
Klimaschutz fängt bei den Kleinen an. „Eigentlich schon im Kindergarten“, sagt Johannes Neumayer. Schon bevor die Kinder eingeschult werden, sollen sie für das Thema sensibilisiert werden. „In der Schule geht es dann weiter“, ergänzt der Leiter der Wichernschule.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7660146?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7660146?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
Nachrichten-Ticker