Grünen-Fraktion will ihre Themen voranbringen
Kritisch und konstruktiv

Nordwalde -

Sie wollen konstruktiv-kritische Oppositionsarbeit machen: Mit einer von zwei auf vier Mitglieder angewachsenen Fraktion gehen die Grünen in die neue Ratsperiode. In den nächsten Jahren wollen sie grüne Themen voranbringen.

Freitag, 06.11.2020, 08:52 Uhr aktualisiert: 06.11.2020, 09:00 Uhr
Im neuen Gemeinderat sind die Grünen mit vier Mitgliedern vertreten: Alexander Beer, Anita Heckötter-Hartel, Jörg Ebbing und Oliver Hesse.
Im neuen Gemeinderat sind die Grünen mit vier Mitgliedern vertreten: Alexander Beer, Anita Heckötter-Hartel, Jörg Ebbing und Oliver Hesse.

Mit der konstituierenden Ratssitzung am Dienstag ist die neue Ratsperiode gestartet. „Die aktuelle Fraktion der Grünen ist mit vier Ratsmitgliedern dabei gegenüber der letzten Wahlperiode deutlich gewachsen“, schreibt der Ortsverband der Nordwalder Grünen in einer Pressemitteilung. Anita Heckötter-Hartel (stellvertretende Sprecherin), Alexander Beer und Oliver Hesse (Fraktionssprecher) sind neu im Rat, Jörg Ebbing als viertes Fraktionsmitglied ist mit rund zwei Jahren Ratszugehörigkeit der „alte Hase“ in der Runde.

Klaus Kormann, in der vergangenen Wahlperiode Ratsmitglied und Fraktionssprecher, ist auf eigenen Wunsch ausgeschieden. Er steht aber der neuen Fraktion weiter mit Rat und Tat zur Verfügung. Unterstützt wird die Grünen-Fraktion in den Ausschüssen von den sachkundigen Bürgern Günter Müller und Ulrich Nicklaus.

Grünen nehmen Herausforderung an

Die Fraktion von Bündnis 90 / Die Grünen hat sich für die kommenden Jahre viel vorgenommen. Zum einen sehen die Grünen ihre Aufgabe in einer konstruktiv-kritischen Oppositionsarbeit. Anträge, Entscheidungen und Beschlüsse der anderen Parteien sollen diskutiert und, wo notwendig, entsprechend kritisch kommentiert werden. „Weiterer Handlungsspielraum ist durch die absolute Mehrheit der CDU/FDP-Fraktion dann leider deutlich eingeschränkt“, wird Fraktionssprecher Oliver Hesse in der Pressemitteilung zitiert. „Aber wir sehen das sportlich und nehmen die sich daraus ergebende Herausforderung gerne an.“

Zum anderen sollen aber auch grüne Themen vorangebracht werden. Grüne Politik stehe insbesondere für den so wichtigen Umwelt-, Klima,- und Artenschutz, hinzu kämen weitere Themen wie bezahlbarer Wohnraum, neue Konzepte für den Ort inklusive des Ortskerns oder die Finanzen. Ziel ist es, in kooperativer Zusammenarbeit mit den anderen Fraktionen Mehrheiten zu schaffen und die getroffenen Beschlüsse mit der Verwaltung inhaltlich umzusetzen, schreiben die Grünen weiter. Sie seien dabei offen für jeglichen Austausch und freuen sich auf die Zusammenarbeit mit der Bürgermeisterin und den Vertreterinnen und Vertretern der anderen Parteien.

Feste Bürgersprechstunden geplant

  • Die coronabedingten Kontakteinschränkungen lassen
  • Bürgersprechstunden im Parteibüro „grün!“ nicht beziehungsweise nur begrenzt zu. Die Grünen bitten daher, Wünsche, Vorschläge oder Anregungen möglichst per E-Mail an info@gruene-nordwalde.de an sie zu richten. Wo möglich und gewünscht, werde gegebenenfalls auch persönlich Kontakt aufgenommen. Künftig soll es eine feste Bürgersprechstunde oder Bürozeiten geben, über die noch gesondert informiert wird.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7665480?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
Nachrichten-Ticker