MGV „Rheingold“ hat zuletzt Mitte Oktober geprobt
Alle zählen zur Risikogruppe

Nordwalde -

Der Männergesangverein (MGV) „Rheingold“ hatte für dieses Jahr einige Konzerte geplant: unter anderem ein Caféhaus-Konzert im St.-Augustinus-Altenzen­trum und zum Abschluss der Fairen Woche ein Konzert mit dem Kulturverein „Mach was“. Doch Covid-19 vereitelte alle anberaumten Auftritte.

Mittwoch, 18.11.2020, 15:42 Uhr
Ein Bild aus glücklicheren Tagen: Der MGV „Rheingold“ sehnt sich nach derartigen Auftritten, wie hier vor zwei Jahren beim „Holzkonzert“ in einer Großhalle des Forstbetriebs Allendorf in Scheddebrock
Ein Bild aus glücklicheren Tagen: Der MGV „Rheingold“ sehnt sich nach derartigen Auftritten, wie hier vor zwei Jahren beim „Holzkonzert“ in einer Großhalle des Forstbetriebs Allendorf in Scheddebrock

Noch Anfang des Jahres waren die aktiven Mitglieder des Männergesangvereins (MGV) „Rheingold“ voller Tatendrang. Für dieses Jahr hatte der MGV einige Auftritte und Konzerte geplant: unter anderem ein Caféhaus-Konzert im St.-Augustinus-Altenzen­trum am 3. Mai und zum Abschluss der Fairen Woche am 19. September ein Konzert mit dem Kulturverein „Mach was“ unter dem Motto „Hits und Lieder der 50er-, 60er- und 70er-Jahre“. Doch Covid-19 machte den stimmgewaltigen Männern einen Strich durch die Rechnung. „Alle Auftritte und Konzerte mussten abgesagt werden“, sagt Reinhold Kortebrock , seit mehr als zehn Jahren Vorsitzender des „Rheingold“ und ergänzt: „Sogar ein Ständchen für eine Goldene Hochzeit musste gestrichen werden.“

Normalerweise üben die singenden Männer immer montagabends im St.-Augustinus-Altenzentrum. Doch der Lockdown Mitte März zwang den MGV nicht nur dazu, die Proben einzustellen, sondern aufgrund der hohen Gefährdung für Bewohner des Seniorenzentrums nach einer Lockerung einen anderen Standort für die Proben zu finden.

Als die Infektionszahlen nach dem Shutdown im Frühjahr und im Sommer zurückgingen, trafen sich die aktuell 16 aktiven Sänger dann zur Wiederaufnahme der Proben in einem großen Saal einer Gaststätte, streng nach Corona-Auflagen.

Anschließend probte der MGV Rheingold in der St. Dionysius-Pfarrkirche. „Zuletzt Mitte Oktober“, schildert Reinhold Kortebrock. Dann erfolgte am 2. November der zweite Lockdown, dessen Bestimmungen etwas lockerer waren als der vor acht Monaten. Dennoch ging es beim MGV Rheingold nicht aufwärts.

„Wir hätten weiter proben können. Aber weil alle, außer unser Chorleiter Bernd Beenen, älter als 60 Jahre, Rentner sind und zur Risikogruppe gehören, hatten verständlicherweise einige Sänger große Angst vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus. Daher haben wir bis auf Weiteres Abstand davon genommen“, erläutert der 72 Jahre alte MGV-Vorsitzende. Das älteste aktive MGV-Mitglied ist 82 Jahre alt. Auch Proben mit Hilfe einer Software für Videokonferenzen, deren Nutzerzahlen während der COVID-19-Pandemie immens anstiegen, seien nicht möglich, weil sich viele Sänger des Rheingold mit derartigen Programmen nicht auskennen würden.

Obwohl die Corona-Pandemie die Existenz des Männergesangvereins zum zweiten Mal innerhalb von knapp drei Jahren bedroht und nach wie vor kaum Nachwuchs aus den jüngeren Generationen generiert wird, ist Reinhold Kortebrock davon überzeugt, dass der MGV Rheingold auch weiterhin am Leben gehalten werden kann. „Die meisten von uns wollen unbedingt weitermachen. Vor allem, wenn wir das Virus in den Griff bekommen haben.“

Das Nachwuchsproblem könne deswegen nicht gelöst werden, weil der Aufwand des MGV für die Durchführung nur eines einzigen Konzerts sehr groß sei. „Aufgrund des vierstimmigen Gesangs, sind wir nicht so flexibel wie beispielsweise der Kiepenkerlchor“, unterstreicht Reinhold Kortebrock, der auch Gründungsmitglied des Nordwalder Kiepenkerlchors ist.

Anfang kommenden Jahres wird auf jeden Fall die turnusmäßige Jahreshauptversammlung durchgeführt. In welcher Form hängt von der aktuellen Pandemie-Lage ab. Kortebrock: „Dann werden wir sehen, wie es mit dem MGV Rheingold weitergeht.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7683640?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
Nachrichten-Ticker