243 Blutspender beim letzten Termin des Jahres
Gute Bilanz trotz Corona

Nordwalde -

Nicht nur für die letzten Blutspendetermine in 2020, sondern auch auf das gesamte Jahr gesehen kann das Nordwalder DRK eine gute Bilanz ziehen: Rund um den ersten Advent hatten 243 Personen Blut gespendet. Insgesamt waren es in 2020 mehr als 800 Personen, darunter einige Erstspender.

Dienstag, 01.12.2020, 11:18 Uhr aktualisiert: 02.12.2020, 20:19 Uhr
Die Blutspendetermine in der KvG-Gesamtschule waren gut besucht: Am Freitag und Sonntag kamen insgesamt 243 Personen.
Die Blutspendetermine in der KvG-Gesamtschule waren gut besucht: Am Freitag und Sonntag kamen insgesamt 243 Personen. Foto: lem

Eindrucksvoll haben die Nordwalderinnen und Nordwalder am Wochenende des ersten Advents ihre Solidarität mit erkrankten Mitmenschen unter Beweis gestellt: 243 Personen kamen zu den Blutspendeterminen des DRK , teilt das Nordwalder Rote Kreuz in einer Pressemitteilung mit: „Gerade zu Corona-Zeiten mit der hohen Belastung der Intensivstationen in den Krankenhäusern ist das besonders wichtig.“ Während am Freitag 115 Spenderinnen und Spender, darunter zwei Erstspender, kamen, waren es am Sonntag sogar 128 Personen, darunter vier zum ersten Mal.

Wenn man berücksichtigt, dass durch die vorherige Online-Terminvergabe zu beiden Terminen jeweils 120 Spenden geplant werden konnten, war der Freitagtermin somit fast voll ausgelastet, während am Sonntag sogar mehr Spenden als veranschlagt möglich waren, teilt das DRK weiter mit. „Das neue System der vorherigen Terminreservierung, das unter anderem in Nordwalde als Pilotprojekt erprobt worden ist, wird von den Spenderinnen und Spendern sehr positiv bewertet“, so Elke Borgmeier, die Blutspendebeauftragte des Nordwalder Roten Kreuzes. Die Teilnehmer finden es besonders vorteilhaft, dass damit früher häufig erforderliche Wartezeiten auf ein Minimum reduziert werden.

Ein Ergebnis der gelungenen Nordwalder Testläufe wird daher ab dem Jahreswechsel die Einführung dieses Systems auch bei den anderen Terminen des DRK-Blutspendezentrums Münster in seinem gesamten Einzugsbereich sein. Die geplanten Blutspendetermine für das Jahr 2020 sind damit in Nordwalde abgeschlossen. „Auch auf das gesamte Jahr gesehen lässt sich eine gute Bilanz ziehen – das ist coronabedingt durchaus nicht selbstverständlich“, schreibt das Rote Kreuz: Insgesamt haben in diesem Jahr in Nordwalde 811 Personen an der Blutspende teilgenommen, darunter 28 Erstspender.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7701717?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
Nachrichten-Ticker