Herz aus Steinen am Brüggemannsbach
Ein Lichtblick in der Corona-Zeit

Nordwalde -

Stein an Stein reihte sich in den vergangenen Monaten am Wegesrand am Brüggemannsbach. Die Schlange ist ziemlich lang geworden, doch es gab ein Problem. Deshalb hat Gerd Hoge gemeinsam mit Nachbarn einen neuen Platz für die Steine gesucht und gefunden.

Samstag, 12.12.2020, 16:22 Uhr aktualisiert: 12.12.2020, 16:30 Uhr
Im Frühjahr lagen die Steine in einer Schlange am Wegesrand unweit des Brüggemannsbachs. Mittlerweile haben sie einen neuen Platz neben der Sitzgruppe gefunden.
Im Frühjahr lagen die Steine in einer Schlange am Wegesrand unweit des Brüggemannsbachs. Mittlerweile haben sie einen neuen Platz neben der Sitzgruppe gefunden. Foto: Vera Szybalski

Es war einer der Lichtblicke in einer Zeit, die viele Menschen belastet: die lange Schlange aus bunt angemalten Steinen am Brüggemannsbach. Im Frühjahr hatten Nordwalderinnen und Nordwalder die Steine dort platziert. Die Steine gehörten zu einem Spiel, wie ein Zettel vor Ort aufklärte: „Liebe Kinder, liebe Spaziergänger, malt doch zu Hause einen Stein an und legt ihn dazu. Wie lang wird wohl die Schlange während der ‚Corona-Zeit‘?“

Die Pandemie ist noch nicht vorbei. Die Schlange voller farbenfroher Mutmacher ist in den vergangenen Monaten ziemlich lang geworden. Doch zuletzt gab es ein Problem: Die Steine fingen an, am Wegesrand einzuwachsen. Die Gemeinde schneidet dort regelmäßig den Weg frei. Ein Nachbar hatte Gerd Hoge vom Heimatverein angesprochen. Gemeinsam kamen sie auf die Idee, einen neuen Platz für die Steine zu suchen. Der war schnell gefunden: neben der neuen barrierefreien Sitzgruppe an der Hilgenbrinker Straße in Höhe des Brüggemannsbachs.

„Einer ist dann auf die Idee gekommen, machen wir doch ein Herzchen daraus“, sagt Hoge. Genau das haben sie getan. Neben der Sitzgruppe ist jetzt das Herz aus bunt angemalten Steinen zu finden. „Da können die Steine liegen bleiben“, sagt Gerd Hoge.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7719704?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
Nachrichten-Ticker