Heike Schulz leitet das Eva-von-Tiele-Winckler-Haus
Den Menschen ein Zuhause geben

Nordwalde -

Als Heike Schulz ihre Arbeit als neue Leiterin des Eva-von-Tiele-Winckler-Hauses aufnahm, war die erste Welle der Corona-Pandemie gerade im vollen Gange. Sie war gleich als Krisenmanagerin gefragt. Nordwalderinnen und Nordwalder kennenzulernen, war nicht einfach und doch bereiteten die ihr einen herzlichen Empfang. Von Vera Szybalski
Samstag, 09.01.2021, 17:27 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 09.01.2021, 17:27 Uhr
Seit einem Dreivierteljahr leitet Heike Schulz das Eva-von-Tiele-Winckler-Haus. Von Tag eins an musste sie sich mit den Folgen der Corona-Pandemie für die Einrichtung beschäftigen.
Seit einem Dreivierteljahr leitet Heike Schulz das Eva-von-Tiele-Winckler-Haus. Von Tag eins an musste sie sich mit den Folgen der Corona-Pandemie für die Einrichtung beschäftigen. Foto: Vera Szybalski
Als Heike Schulz offiziell ihren Dienst im Eva-von-Tiele-Winckler-Haus antrat, war sie gleich als Krisenmanagerin gefragt. Denn die erste Welle der Corona-Pandemie war im vollen Gange, als Schulz am 1. April vergangenen Jahres Leiterin der Einrichtung für Menschen mit geistiger Behinderung wurde. Es war kein leichter Start in einen neuen Job an einem neuen Ort.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7758168?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7758168?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
Nachrichten-Ticker