Unterstützung für Volksinitiative
Das „grün!“ wird zur Sammelstelle

Nordwalde -

Die formale Hürde von 66 000 Unterschriften ist genommen, für die Volksinitiative Artenvielfalt NRW können aber weiter Unterschriften abgegeben werden. Der Nordwalder Ortsverband von Bündnis 90 / Die Grünen stellt dafür seine Geschäftsstelle als Sammelstelle zur Verfügung.

Mittwoch, 03.02.2021, 21:26 Uhr aktualisiert: 03.02.2021, 21:30 Uhr
In der Grünen-Geschäftsstelle an der Emsdettener Straße 3 können die Unterschriftenbögen für die Volksinitiative Artenvielfalt NRW abgegeben werden.
In der Grünen-Geschäftsstelle an der Emsdettener Straße 3 können die Unterschriftenbögen für die Volksinitiative Artenvielfalt NRW abgegeben werden. Foto: Vera Szybalski

Der Nordwalder Ortsverband von Bündnis 90  / Die Grünen ist dem Beispiel vieler anderer Grünen-Ortsverbände gefolgt und hat die eigene Geschäftsstelle als offizielle Sammelstelle für die Volksinitiative Artenvielfalt NRW angemeldet. Im Herbst 2019 hatten die Grünen das „grün!“ an der Emsdettener Straße 3 eröffnet.

Die Volksinitiative ist initiiert vom BUND, LNU und NABU , wird aber auch von sehr vielen Gruppierungen und verschiedenen Parteien unterstützt, schreiben die Grünen in einem Pressetext. Ziel der Volksinitiative ist es, geforderte Maßnahmen in acht Handlungsfeldern für den Erhalt und die Förderung der Artenvielfalt in Nordrhein-Westfalen umzusetzen und verbindlich in die Landesgesetze und die entsprechenden Programme aufzunehmen. Am Mittwoch meldeten die Verbände, dass bereits mehr als 72 000 Unterschriften für das Anliegen gesammelt wurden. Damit ist die formale Hürde von 66 000 Unterschriften schon genommen. Bis Juni soll aber weiter gesammelt werden.

Dramatischer Verlust an Tier- und Pflanzenarten

Die 4263 NABU-Mitglieder im Kreis Steinfurt haben über das Magazin „Naturzeit“ jeweils einen Unterschriftenbogen erhalten, der in den Briefschlitz des Parteibüros eingeworfen werden kann. Wer ebenfalls Unterschriftenbögen erhalten möchte, um selbst zu sammeln oder weitere wünscht, kann diese per E-Mail an info@gruene-nordwalde.de anfordern, teilen die Grünen mit. Die Bögen werden dann von den Aktiven verteilt. Es kann auch der Download auf der Webseite www.Artenvielfalt-NRW.de genutzt werden.

„Bekanntlich gibt es einen dramatischen Verlust an Tier- und Pflanzenarten“, schreiben die Grünen. „Vor allem der Rückgang von Insekten und Vögeln führt deutlich vor Augen, dass in vielen Handlungs- und Politikfeldern grundlegend umgesteuert werden muss.“ Besonders dramatisch sei hierbei, dass diese Verluste ebenfalls Schutzgebiete betreffen und damit die letzten Rückzugsräume für eine große Vielzahl von Arten gefährdet würden. Notwendig sei ein breites Bündel an Maßnahmen, welches weit über die Notwendigkeiten hinausreiche, die das Landesnaturschutzrecht fordert.

Die Verantwortlichkeiten für einen ambitionierten Artenschutz in Nordrhein-Westfalen seien über verschiedene Landesministerien verteilt. „Alle müssen sich ihrer Verantwortung für diese gesellschaftliche Aufgabe stellen und handeln“, fordern die Grünen. Mit jeder Unterschrift komme man diesem Ziel ein kleines Stückchen näher. Sobald es wieder möglich ist, werde es auch Infostände und Veranstaltungen zur Volksinitiative Artenvielfalt NRW geben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7799186?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
Nachrichten-Ticker