Therapiehund Joshi ist neu in der DRK-Kita Bullerbü
Tierische Verstärkung

Nordwalde -

Seit 1. Februar verstärkt Therapiehund Joshi mit Frauchen Verena Subelack zunächst für zwei Tage in der Woche das Team der Kita Bullerbü. Der Vierbeiner ist das erste Tier in der DRK-Kita, soll aber nicht das letzte bleiben. Von Vera Szybalski
Montag, 01.03.2021, 16:52 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 01.03.2021, 16:52 Uhr
Leiterin Nadine Hilgenbrink (l.) freut sich über Verstärkung in der DRK-Kita Bullerbü: Therapiehund Joshi mit Frauchen Verena Subelack (M.) und Judith Kestermann.
Leiterin Nadine Hilgenbrink (l.) freut sich über Verstärkung in der DRK-Kita Bullerbü: Therapiehund Joshi mit Frauchen Verena Subelack (M.) und Judith Kestermann. Foto: Vera Szybalski
Der jüngste Mitarbeiter in der Kita Bullerbü ist gerade einmal zwei Jahre alt, hört auf den Namen Joshi und ist noch neu in dem Job: Seit 1. Februar verstärkt Therapiehund Joshi mit Frauchen Verena Subelack das Team. Zunächst für zwei Tage in der Woche ist das Duo in der Einrichtung. Joshi ist das erste Tier in der DRK-Kita, soll aber nicht das letzte bleiben. „Unser Leitsatz ist ‚Back to the roots‘, also ‚Zurück zu den Wurzeln‘“, sagt Leiterin Nadine Hilgenbrink. Die Kita setzt auf ein naturnahes und tiergestütztes Konzept. „Wir wollen die Kinder in die Natur bringen und die Natur in die Kita.“ Der Name Bullerbü ist einer Kinderbuchreihe der schwedischen Autorin Astrid Lindgren über das Leben auf dem Land entliehen und passt damit optimal zu der noch jungen Kita.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7844379?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7844379?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
Nachrichten-Ticker