Neue Gesichter in der Grünen-Fraktion
Standard reicht nicht

Nordwalde -

Die Grünen haben in den vergangenen Monaten einige Premieren erlebt. Denn mit Fraktionssprecher Oliver Hesse, Anita Heckötter-Hartel und Alexander Beer sind drei der vier Grünen erstmals in den Rat eingezogen. Eine Fraktion zwischen Eingewöhnung und Ambitionen, etwas zu verändern. Von Vera Szybalski
Montag, 22.03.2021, 14:33 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 22.03.2021, 14:33 Uhr
Die vier Ratsmitglieder der Grünen stellen zusammen die zweitstärkste Fraktion (v.l.): Alexander Beer, Jörg Ebbing, Oliver Hesse und Anita Heckötter-Hartel.
Die vier Ratsmitglieder der Grünen stellen zusammen die zweitstärkste Fraktion (v.l.): Alexander Beer, Jörg Ebbing, Oliver Hesse und Anita Heckötter-Hartel. Foto: Grüne Nordwalde
Mit zwei Jahren Ratserfahrung als „alter Hase“ der Fraktion zu gelten, ist schon ungewöhnlich. Bei Jörg Ebbing und den Grünen ist aber genau das der Fall – und damit bei der zweitstärksten Fraktion im Nordwalder Gemeinderat. Die Kommunalwahl im September 2020 hat an den Mehrheitsverhältnissen zwar nichts verändert: Mit 14 Sitzen hat die CDU weiter die absolute Mehrheit. Die Wahl hat aber bei den Grünen für Veränderungen gesorgt: Zum einen haben sie mit vier Sitzen nun einen mehr als die SPD, die zuvor zweitstärkste Fraktion. Zum anderen sind mit Fraktionssprecher Oliver Hesse, Anita Heckötter-Hartel und Alexander Beer drei Grüne erstmals in den Rat eingezogen. Zur erweiterten Fraktion gehören die beiden sachkundigen Bürger Günter Müller und Ulrich Nicklaus sowie die stellvertretende sachkundige Bürgerin Beate Ruck, die ihr gewonnenes Ratsmandat aus privaten Gründen nicht angetreten hatte.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7880029?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7880029?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
Nachrichten-Ticker