Ende der Sperrung absehbar
Fortschritt beim Wendeplatz

Nordwalde -

Die Arbeiten am Wendeplatz an der KvG-Gesamtschule schreiten voran. Das sind auch gute Nachrichten für Autofahrer, die die Emsdettener Straße nutzen. Bis der ZOB aufgegeben wird, dauert es aber noch ein paar Monate.

Freitag, 30.04.2021, 21:26 Uhr aktualisiert: 30.04.2021, 22:02 Uhr
Noch wird am Wendeplatz an der KvG-Gesamtschule gearbeitet. Das soll aber nicht mehr lange der Fall sein.
Noch wird am Wendeplatz an der KvG-Gesamtschule gearbeitet. Das soll aber nicht mehr lange der Fall sein. Foto: Vera Szybalski

Der Fortschritt ist unübersehbar: Die Mittelinsel ist fertig, die Pflastersteine sind verlegt, die Buswartehallen stehen schon. Lange dauert es nicht mehr, bis der neue Wendeplatz an der KvG-Gesamtschule komplett fertig ist. Als nächstes werden die Fahrradständer aufgestellt und die Straße mit Schotter aufgefüllt und verdichtet. Das sind auch gute Nachrichten für die Autofahrerinnen und Autofahrer auf der Emsdettener Straße, von der derzeit nur eine Fahrbahn genutzt werden kann.

„Wenn der Schotter drin ist, wird die halbseitige Sperrung aufgehoben“, sagt Uwe Schmitz , der in der Gemeindeverwaltung für den ÖPNV zuständig ist. Voraussichtlich Mitte Mai wird dann erneut eine Fahrspur der Emsdettener Straße gesperrt, allerdings nur für wenige Tage, um die Asphaltarbeiten an dem Wendeplatz zu erledigen. Je nach Wetterlage können sich die Zeiten noch verschieben.

Zwei Interimshaltestellen

Zunächst werden dann die Gesamtschülerinnen und Gesamtschüler die Haltestelle nutzen, nachdem sie derzeit übergangsweise am ZOB und in der Pröb­stingstraße in den Bus einsteigen. Wann es so weit ist, steht noch nicht endgültig fest. Die Gemeinde stimme sich darüber mit der Schule und den Verkehrsunternehmen ab, sagt Schmitz.

Bis die Buslinien regulär die neue Haltestelle mit der Bezeichnung „Bustreff Gesamtschule“ nutzen, dauert es noch ein paar Monate. Ende der Sommerferien sollen der ZOB aufgegeben werden und die Busse den Wendeplatz ansteuern. Dann sollen auch die Haltestellen „Ortsmitte“ und „Ehrenmal“ provisorisch eingerichtet werden. Die Haltestelle „Altenheim“ entfällt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7944458?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
Nachrichten-Ticker