Ochtrup
Meisterduo an Klavier und Violine

Montag, 22.09.2008, 13:09 Uhr

Ochtrup . Das Münsterlandfestival „pART4“ präsentiert seit nunmehr vier Jahren herausragende Künstler aller Sparten, die sich jeweils auf eine bestimmte europäische Küstenregion fokussieren: Die Partnerländer in 2008 sind Estland, Lettland, Litauen und Polen. Mit einem einmaligen Programm von über 70 Kulturveranstaltungen in den Sparten Musik, Literatur, Theater, Film und bildende Kunst wird das Münsterland in den kommenden Wochen zum Schmelztiegel einer vielfältigen und klangreichen Kultur- und Musikszene verwandelt.

Ein Teil dieses Kulturfestivals kommt jetzt nach Ochtrup. „Mit Bogdan Kulakowski und Pawel Kuklinski konzertieren am Sonntag (28. September) um 17.30 Uhr zwei der profiliertesten polnischen Klassik-Virtuosen in der Villa Winkel – ein Meisterduo an Klavier und Violine“, heißt es in einer Ankündigung der Veranstalter.

Die Karrieren beider Musiker sind Aufsehen erregend: Pianist Bogdan Kulakowski, heute Rektor des Musik-Konservatoriums in Danzig, beendete sein Klavierstudium mit Auszeichnung – und Ehrungen für sein Tastenspiel folgten später in großer Zahl: zweimaliger Stipendiat der Frédéric-Chopin-Gesellschaft, Preisträger im Rahmen des Polnischen Pianistenfestivals und Gewinner unzähliger Wettbewerbe im kammermusikalischen Fach. Kulakowski, der eng mit den Sinfonieorchestern aus Danzig, Slupsk und Zielona Góra zusammenarbeitet, nahm an zahlreichen Konzerttourneen durch die meisten europäischen Länder, Japan und die USA teil.

Pawel Kuklinski ist Kulakowskis Violinen-Partner bei der Soiree in der Villa Winkel. Auch Kuklinski, der schon während der Studienzeit an renommierten Solo- und Kammerkonzerten teilgenommen hat, wurde seit seiner musikalischen Ausbildung in Koszalin mit Preisen überhäuft. Seit 1998 kooperiert er intensiv mit der „Danziger Gruppe für Alte Musik“, mit der er auch häufig im Ausland gastiert.

Die Musiker präsentieren in der Villa Winkel im ersten Konzertteil die Sonate A-Dur des französischen Komponisten César Franck (1822-1890). Nach der Pause werden ausdrucksstarke Musikstücke polnischer Komponisten wie Henryk Wienawski (1835-1880), Karol Szymanowski (1882-1937) und Wietold Lutoslawski (1913) gespielt.

Eintrittskarten für dieses Kulturereignis gibt es im Vorverkauf beim Kulturamt, Hinterstraße 10 ( 0 25 53 / 73 18 0) zum Preis von 16 Euro (ermäßigt zwölf Euro, Kinder acht Euro).

Das Konzert stellt gleichzeitig den Auftakt für die sechsteilige Kammerkonzertreihe der Stadt Ochtrup der Saison 2008/09 dar. Die Konzertreihe kann auch als Abonnement gebucht werden. Eine Übersicht über die weiteren Konzertveranstaltungen in der Villa Winkel und im Haus Welbergen liegt in den Sparkassenfilialen, im Rathaus und in der Bücherei St. Lamberti aus.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/559549?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F701239%2F701255%2F
Coronavirus: Krisenstab im Kreis Steinfurt
Experten tagen in Münster: Coronavirus: Krisenstab im Kreis Steinfurt
Nachrichten-Ticker