Ochtrup
Motivation durch Veränderung

Mittwoch, 26.11.2008, 16:11 Uhr

Ochtrup . Der Rahmen war hübsch gewählt: Lichterketten hingen an der Wand, Weihnachtssterne schmückten das Ehrenpodest . Außerdem bekam jeder Gast ein Glas Sekt angeboten. Die Verantwortlichen hatten sich zur Verleihung der Sportabzeichen am Dienstagabend im Foyer der Stadthalle etwas einfallen lassen. Allein die Resonanz bliebt aus. 42 Sportabzeichen waren eigentlich zu verteilen, nicht einmal 20 der erfolgreichen Breitensportler kamen, um sich die zu den offiziellen Ehrenzeichen zählende Urkunde mit der Anstecknadel abzuholen.

„Enttäuschend, dass so wenige gekommen sind“, sagte Sportabzeichenprüfer André Thebelt ohne Umschweife in die Runde. Auf die Verleihung verzichten will man aber nicht: „Ohne Verleihung verliert es ein bisschen seinen Sinn“, sagte Angelika Müller vom Sportabzeichenteam, das im kommenden Jahr einige Änderungen einführen will, um mehr Menschen zur Teilnahme zu bewegen. Zum einen soll es eine zentrale Eröffnungsveranstaltung geben. Sie soll am 6. Juni, voraussichtlich von 10 bis 15 Uhr, im Stadion stattfinden. Außerdem soll die Saison mit einem Abschlusstag beendet werden. Gedacht ist etwa an einen Grillabend.

Den erfolgreichen Teilnehmern dieses Jahres überreichte am Dienstagabend Christian Engelmann vom Fachbereich Schule, Kultur und Soziales der Stadt die Urkunden. Unter ihnen stach einer ganz besonders hervor: Michael Wülker. Er erhielt das Goldene Sportabzeichen für die 27. Prüfung.

Familiensportabzeichen bekamen: Hannes, Helga und Pia Viefhues; Matthias, Mara und Rica Dankbar; Tim, Rita und Stephan Lippers; Simone, Annika, Sarah und Maja Pryka; Michael, Yannic, Gero und Arne Werremeier; Angelika, Daniela und Nicole Müller; Felix, Karin, Gabriel, Anuschka, Jonathan und Cosima Bahr.

Teilnehmerurkunden: Cosima Bahr und Tatjana Stolzenberg.

Sportabzeichen in Bronze für die erste Prüfung: Hilmar Gumbrecht, Simone Pryka, Helga und Hannes Viefhues, Annika Pryka, Corinna Roß, Lynn Homölle.

Bronze für die zweite Prüfung: Rita Lippers, Agnes Heitz, Frank Stolzenberg, Stephan Lippers, André Thebelt.

Sportabzeichen in Silber: Jannik Heitz, Jennifer und Svenja Schlamann, Katharina Dziuk, Anna-Lena und Katharina Lünter, Tim Lippers, Anna Löcker, Alina Weßels.

Silber für die dritte erfolgreiche Prüfung: Michael Werremeier, Andrea und Andreas Löbbe.

Silber für die vierte Prüfung: Karin Bahr und Matthias Dankbar.

Sportabzeichen in Gold für drei Prüfungen: Mara Dankbar.

Gold mit vier Prüfungen: Arne Werremeier.

Gold mit fünf Prüfungen: Mechthild van Wulfen und Felix Bahr.

Gold mit sechs Prüfungen: Amir Mohamad.

Gold mit sieben Prüfungen:

Gero Werremeier, Maria Hörst und Alina Vergers.

Gold mit acht Prüfungen: Rafael Vergers.

Gold mit neun Prüfungen:

Gabriel Bahr.

Gold mit zehn Prüfungen: Susanne Tombült und Yannic Werremeier.

Gold mit elf Prüfungen: Ludger Tombült und Antonius Meckmann.

Gold für zwölf Prüfungen: Egon Brummel.

Gold mit 18 Prüfungen: Anni Eßmann.

Gold mit 27 Prüfungen: Michael Wülker.

Die hier aufgelisteten, aber am Dienstag noch nicht verteilten Sportabzeichen liegen beim Fachbereich Schule, Kultur, Soziales, Hinterstraße 20, zur Abholung bereit.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/557789?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F701239%2F701241%2F
Nachrichten-Ticker