Ochtrup
„Fliegt hier und da einfach mal drauflos“

Freitag, 19.06.2009, 18:06 Uhr

-as- Ochtrup . „ Hummeln können nach dem Gesetz der Aerodynamik nicht fliegen, es geht einfach nicht! Zum Glück wissen die Hummeln das nicht und fliegen einfach drauflos – und siehe da, es klappt. Daher wünsche ich Euch: Fliegt hier und da einfach mal drauflos. Das Wichtigste ist der Mut.“ Mit diesen Worten verabschiedete der Leiter der Realschule Ochtrup, Manfred Wielens , gestern Nachmittag die Entlassschüler der zehnten Klassen.

Alle 159 Schüler schafften den Realschulabschluss, 76 die Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe, und 13 durften sich über eine Eins vor dem Komma freuen. Auch die Eltern zeigten sich erleichtert und froh über die bestandenen Prüfungen ihrer Sprösslinge. Und die Schüler erfuhren, dass ihre Schulzeit auch für ihre Eltern nicht selten eine Herausforderung war. Aufgaben wie Grammatik erklären, die man selbst nicht verstanden hat, oder auch die Organisation des „ganz normalen Schulalltags“ wurden dennoch bravourös gemeistert.

Bevor die Entlassschüler zu Wort kamen, zeigte die Bigband unter der Leitung von Werner Schmedding ihr Können. Unter anderem schmetterten sie den Titel „Ein Kompliment“ von den Sportfreunden Stiller, bei dem Eltern, Lehrer und Schüler begeistert mitsangen.

Mareen Knüpp und Justin Struck als Vertreter des Entlassjahrgangs beschrieben ihre Schulzeit als ein „buntes Farbenspiel“, bei dem man schon mal den „roten Faden“ verlieren kann, in dem die Lehrer („graue Eminenzen“) aber immer wieder den Weg weisen. „Wir sind durch und müssen jetzt auf ganz anderen Ebenen Farbe bekennen“, verwiesen die beiden auf das Thema ihrer Entlassfeier. Ihr Dank galt neben den Eltern und Lehrern besonders Hausmeister Heinz Brüning und der „guten Seele der Schule“, Rosi Gaupel. „Sie haben ein Talent dafür, Schülerprobleme zu lösen“, lobten die Schülervertreter. Auch Bürgermeister Franz-Josef Melis wünschte dem „starken Jahrgang“ für die Zukunft alles Gute und viel Spaß bei der anschließenden Feier.

Abschließend folgte die Zeugnisausgabe durch die Klassenlehrer Monika Kolbeck, Inge Jordan, Helmut Greinus, Norbert Adams, Elisabeth Koch-Adams und Wolfgang Nickel. Letzterer vergab bei dieser Gelegenheit das letzte Abschlusszeugnis in seiner Lehrerlaufbahn. Mit den Sommerferien wechselt Wolfgang Nickel in den Ruhestand. „Das war mein Letztes“, erklärte er doch etwas wehmütig einem Kollegen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/367205?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F701205%2F701223%2F
50 Autos in Flughafen-Parkhaus komplett ausgebrannt
Großbrand am FMO: 50 Autos in Flughafen-Parkhaus komplett ausgebrannt
Nachrichten-Ticker