Ochtrup
Nach dem Großeinsatz der Polizei: Die Nacht bleibt ruhig

Montag, 10.05.2010, 14:05 Uhr

Ochtrup - Ruhe am Gausebrink: Die Nacht nach dem Streit zwischen zwei libanesisch-türkischen Familien und dem damit verbundenen Großeinsatz der Polizei verlief ohne weitere Zwischenfälle. Die beiden Oberhäupter der Clans klärten die Auseinandersetzung in einem Schlichtungsgespräch und sagten anschließend zu, dass es zu keinen weiteren Auseinandersetzungen kommen würde. „Daraufhin löste sich die Ansammlung kurz nach 23 Uhr allmählich auf“, berichtete ein Sprecher der Kreispolizei Steinfurt am Montag auf Anfrage unserer Zeitung. Gegen 23.35 Uhr sei am Gausebrink Ruhe eingekehrt und der Streifenwagen, der bis dahin vor Ort war, abgezogen worden.

Auslöser für den Großeinsatz am Sonntagabend war - wie berichtet - der Streit eines Sohnes einer der Familien auf einer Wiese an der Schillerstraße. Wie die Staatsanwaltschaft Münster und die Kreispolizei Steinfurt am Montag in einer gemeinsamen Erklärung mitteilten, kam es bereits auf der Wiese zu Beleidigungen und ersten Schlägen. Von dort aus verlagerte sich das Geschehen zum Gausebrink, wo nach und nach weitere Familienmitglieder eintrafen. Verschiedenen Einsatzeinheiten der Polizei gelang es schließlich, für Ruhe zu sorgen.

Die Bilanz des Abends: vier leicht Verletzte und mehrere Verfahren wegen Landfriedensbruch, gefährlicher Körperverletzung und Körperverletzung.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/185109?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F701089%2F701168%2F
So will das Münsterland die Raupenplage bekämpfen
Die Brennhaare des Eichenprozessionsspinners können beim Menschen allergische Hautreaktionen auslösen.
Nachrichten-Ticker