Radmarathon "Burning Roads"
Es „brennt“ wieder die Straße

Donnerstag, 29.09.2011, 18:09 Uhr

Ochtrup - Drei Monate nach der Zielankunft der Teilnehmer von „Burning Roads 2011“ geht es schon jetzt los mit der nächsten Planung. 2012 ist Ochtrup bereits zum sechsten Mal Ausgangspunkt einer nicht ganz gewöhnlichen Radtour. Morgen startet die Online-Anmeldung auf der Veranstalter-Homepage www.burningroads.de.

„Burning Roads 2011“ soll am 9. Juni (Samstag) um zwei Uhr nachts am Radhaus Krechting starten. Es wird ein Rundkurs mit einer Länge von 360 Kilometern durch holländische Parklandschaften, das Niederrheingebiet sowie das Münsterland angeboten. Die Route ist asphaltiert, und Städte wie Arnheim, Xanten und Wesel werden passiert.

Das Mittagessen nehmen die Teilnehmer im zum Freizeitpark umgebauten Kernkraftwerk Kalkar ein. Die genaue Route können sich Interessierte im Internet unter www.bikemap.net/route/1136671 ansehen.

Die Rückkehr in Ochtrup ist gegen 20 Uhr geplant. In diesem Jahr war die Tour „Burning Roades“ sehr frühzeitig mit 100 Startern ausgebucht. 2012 werden ebenfalls 100 Startplätze zur Verfügung stehen. Eine frühzeitige Anmeldung wird seitens der Organisatoren empfohlen, denn es werde wieder mit Teilnehmern aus ganz Deutschland gerechne.

Die Startgebühr beträgt 25 Euro. Darin enthalten sind die gesamte Verpflegung und Logistik während des Marathons. Die geringe Startgebühr sei aufgrund der vielen Sponsoren möglich, heißt es weiter.

Wie in jedem Jahr ist „Burning Roads“ offen für alle Radtypen. Ob Trekkingräder, Mountainbikes, Rennräder, Liegeräder oder Velomobile, alle können beim Marathon genutzt werden. Die Fahrer sollten lediglich den geforderten Schnitt von 25 Stundenkilometern den ganzen Tag halten können.

2011 haben die Organisatoren zum ersten Mal eine Motorradeskorte eingesetzt. Diese habe sich bewährt und werde auch 2012 den Marathon begleiten.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/98317?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F700640%2F700661%2F
Frau bei Verkehrsunfall gestorben
(Symbolfoto) 
Nachrichten-Ticker