Die Röcke sind Hosen gewichen
Angela Schlepphorst gibt die Leitung der Seniorentanzgruppe an Waltraud Robert ab

Ochtrup -

Als Angela Schlepphorst vor 30 Jahren die ersten Tanzschritte mit der taufrischen Ochtruper Seniorentanzgruppe einübte, erschien jede Frau noch in Rock oder Kleid. „Auch ich hätte es damals nie gewagt, hier in einer langen Hose aufzutreten“, berichtet die Tanzleiterin. Die Erinnerung an diese Zeit sorgt in vielen Gesichtern für ein Lächeln. „Heute indes haben die Frauen die Hosen an“, bemerkt der Hausherr der Villa Winkel, Volkshochschuldirektor Bernd Klävers.

Donnerstag, 12.01.2012, 21:01 Uhr

Die Röcke sind Hosen gewichen : Angela Schlepphorst gibt die Leitung der Seniorentanzgruppe an Waltraud Robert ab
Sie alle eint die Liebe zum Tanzen: Die Frauen treffen sich regelmäßig in der Villa Winkel, um ihrem Hobby nachzugehen. Bislang wurde die Gruppe von Angela Schlepphorst (2.v.l.) geleitet. Sie hat den Stab nun an ihre Nachfolgerin Waltraud Robert (r.) übergeben. Foto: Irmgard Tappe

Obwohl an diesem Mittwochnachmittag im Seniorencafé der Villa Winkel eine heitere Atmosphäre bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen herrscht, schwingt doch ein Hauch von Abschiedsstimmung mit. Denn Angela Schlepphorst verabschiedet sich aus ihrer Tanz-Leitungsfunktion. „Es ist schon ein eigenartiges Gefühl, ein letztes Mal offiziell als Tanzleiterin hier zu stehen“, sagt sie. Dann lässt sie einige Erlebnisse aus den vergangenen 30 Jahren Revue passieren. Darunter Ausflüge und verschiedene Tanzfeste außerhalb von Ochtrup . Beim internationalen Tag des Seniorentanzes im Jahr 2000 – Angela Schlepphorst betreute damals kreisweit fünf Tanzgruppen – gestaltete die Ochtruper Gruppe zum Beispiel das Tanzfest in Steinfurt-Borghorst mit.

Mit Freude und Begeisterung habe sie ihre Tätigkeit als Tanzleiterin ausgeübt. „Dieser Kreis“, sagt Angela Schlepphorst „hat meinem Leben Kraft und Inhalt gegeben.“ Auch wenn sie nun nicht mehr als Leiterin fungiert – auf das Tanzen in der Ochtruper Seniorentanzgruppe möchte die 75-Jährige in Zukunft nicht verzichten. „Von nun an bin ich eine ganz normale Tänzerin. Und darauf freue ich mich“, erklärt sie.

Im Namen der Tanzgruppe sagt Anneliese Schmerling der scheidenden Leiterin „Danke“ und überreicht ihr Blumen. Auch die Leiterin der Seniorenbegegnungsstätte, Hildegard Schulze Aquak, würdigt das Engagement von Angela Schlepphorst.

Von nun an leitet Waltraud Robert die Seniorentanzgruppe. Aus den Händen ihrer Vorgängerin erhält sie an diesem Nachmittag den symbolischen Stab in Form von roten Schärpen der Tänzerinnen. Ebenso wie Angela Schlepphorst ist auch deren Nachfolgerin Tanzleiterin im Bundesverband Seniorentanz. Die Mutter von drei erwachsenen Kindern blickt auf eine 20-jährige Erfahrung als Tanzleiterin zurück und freut sich auf ihre neue Herausforderung. „Tanzen erfordert Konzentration. Nicht nur die Füße sind aktiv. Auch das Gehirn wird gefordert, denn es geht immer wieder neue Wege“, erzählt sie.

Am Montag (16. Januar) wird sie erstmals in der Seniorentanzgruppe in der Villa Winkel den Takt angeben. Getanzt wird montags ab 14.30 Uhr im zweiwöchigen Rhythmus. Neumitglieder sind jederzeit willkommen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/593127?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F700634%2F700638%2F
Nachrichten-Ticker