Foto- und Malwettbewerb des Tageblatts
Was bringt Farbe ins Leben?

Ochtrup -

Farbe macht das Leben bunt. Das spiegelt sich seit einigen Wochen auch auf allen Seiten des Tageblatts für den Kreis Steinfurt wider. Nun möchten wir von Ihnen wissen: Wie bunt ist Ihr Leben? Dazu startet das Tageblatt einen Foto- und Malwettbewerb.

Mittwoch, 29.02.2012, 18:14 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 29.02.2012, 00:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Mittwoch, 29.02.2012, 18:14 Uhr
Foto- und Malwettbewerb des Tageblatts : Was bringt Farbe ins Leben?
Nicht nur Blumen bringen Farbe ins Leben: Das Tageblatt möchte wissen, was das Leben der Leser bunt macht und startet einen Wettbewerb. Foto: dpa

Farbe macht das Leben bunt. Das spiegelt sich seit einigen Wochen auch auf allen Seiten des Tageblatts für den Kreis Steinfurt wider. Nun möchten wir von Ihnen wissen: Wie bunt ist Ihr Leben?

Das Team des Tageblatts freut sich auf viele farbige Momente, egal ob fotografiert oder gemalt. Schnappschüsse aus dem Urlaub, die Blumenpracht im Garten, das Leben in der Schule, am Arbeitsplatz oder Zuhause in der Familie – die Motivwahl ist unbegrenzt, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Nur bunt müssen die Bilder sein.

Die schönsten Fotos und Zeichnungen werden nicht nur im Tageblatt veröffentlicht, sondern auch mit attraktiven Preisen belohnt. Der Hauptgewinn ist ein Gutschein im Wert von 500 Euro für Farbe in Form von Blumen für Garten oder Balkon. Als weitere Belohnungen fürs Mitmachen winken eine Digitalkamera von Olympus zum Festhalten farbiger Momente sowie Gutscheine von Fleurop im Wert von 100 Euro für den dritten Platz und 20 Euro (Platz vier bis zehn).

Die Bilder können unter folgender Adresse eingereicht werden: Tageblatt für den Kreis Steinfurt, Professor-Gärtner-Straße 23, 48607 Ochtrup . Eine Einsendung per E-Mail ist ebenfalls möglich: aktionen@tageblatt-online.de. Abgabeschluss ist am 18. April (Mittwoch).

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/671825?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F700634%2F700637%2F
Kanalbrücke: Der Neubau ist ein „Schmalhans“
Bei einer ersten Infoveranstaltung stellte das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Rheine am Mittwoch in Münster die Pläne für die neue Kanalbrücke der Wolbecker Straße vor. Bis 2021 soll alles fertig sein (v.l.): Heinz-Jakob Thyßen sowie die Bauleiter Franziska Finke und Daniel Feismann.
Nachrichten-Ticker