Einsatz am späten Dienstagabend
Kaminbrand in der Weiner hält die Feuerwehr in Atem

Ochtrup -

Erneuter Einsatz für die Feuerwehr in der Bauerschaft Weiner: Am Dienstagabend war der Kamin eines Hauses in Brand geraten. Menschen wurden nicht verletzt.

Mittwoch, 26.03.2014, 07:03 Uhr

Bereits zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen musste die Feuerwehr am Dienstagabend zu einem Brand in die Bauerschaft Weiner ausrücken. An einem Haus hatten sich gegen 21.30 Uhr Teile des Kaminzuges entzündet und drohten, auf das Reetdach des Gebäudes überzugreifen.

Für die Wehr stellte sich die Schwierigkeit dar, an die Brandherde in der Außenverkleidung des Kamins zu gelangen und diese nachhaltig zu löschen. Mit dem Teleskoparm gelang dies zunächst nur unzureichend. „Der schmale Wirtschaftsweg bot nicht genügend Aufstellfläche. Und Rangiermöglichkeiten, um von hinten an das Gebäude zu kommen, gab es auch nicht“, sagte Stadtbrandinspektor Andreas Leusing. Somit blieb nur die althergebrachte Methode: Einige der 70 Feuerwehrleute kletterten per Leiter auf das Dach – „natürlich entsprechend gegen Absturz gesichert“, so Leusing. Mit Motorsägen brachen die Einsatzkräfte das Reet auf und trugen es ebenso wie die Unterkonstruktion Stück für Stück ab. Leusing: „Das war zeitintensiv und anstrengend.“ Aus diesem Grund war der Einsatz auch erst gegen 3.30 Uhr beendet. Während der Löscharbeiten war die Landstraße 573 zwischen Ochtrup und Heek-Nienborg gesperrt.

Menschen wurden nicht verletzt, das Haus ist allerdings zurzeit nicht bewohnbar. Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen mehrere 10 000 Euro. Die Polizei hat die Brandstelle beschlagnahmt und Ermittlungen zur Ursache des Feuers, das im Dachboden ausgebrochen ist, aufgenommen. Hinweise auf ein Fremdverschulden gebe es nicht, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2349437?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F2590917%2F2591088%2F
Frau fühlt sich von Polizei im Stich gelassen
Mit dem so genannten Enkeltrick wollte ein Anrufer bei einer 65-jährigen Frau aus Beckum 20 000 Euro erbeuten.
Nachrichten-Ticker