Unfallursache noch unklar
Lkw kippt auf A 31-Zubringer um

OChtrup -

Bei einem Unfall auf dem Zubringer zur Autobahn 31 zog sich ein 46-jähriger Lkw-Fahrer am Montagabend schwere Verletzungen zu. Der Mann wollte mit seinem Sattelzug an der Anschlussstelle Gronau/Ochtrup auf die Autobahn in Richtung Emden fahren, als er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Montag, 07.04.2014, 00:04 Uhr

Mit schweren Verletzungen wurde der Fahrer eines polnischen Lkws am Montag ins Krankenhaus nach Enschede gebracht. Kurz vor 18 Uhr wollte der 46-Jährige mit seinem Lastwagen in der Anschlussstelle Gronau/Ochtrup auf die A 31 in Richtung Emden. Noch in der Zufahrt verlor er nach Angaben der Polizei aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Sattelzug und geriet auf die linke Spur. Dort kippte der Lkw, der mit flüssigem Schweinefutter beladen war, an der Mittelleitplanke um. Andere Fahrzeuge waren an dem Unfall nicht beteiligt. Den Sachschaden schätzte Polizei auf circa 34 000 Euro. Der Autobahnzubringer blieb für die Bergungsarbeiten bis Dienstag gegen 5 Uhr gesperrt.

Die Freiwillige Feuerwehr war mit 17 Kameraden im Einsatz. „Wir haben den auslaufenden Dieselkraftstoff abgebunden und werden nun noch den Tank leer pumpen“, berichtete Stadtbrandinspektor Andreas Leusing, der den Einsatz leitete.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2376784?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F2590917%2F2590974%2F
Frau fühlt sich von Polizei im Stich gelassen
Mit dem so genannten Enkeltrick wollte ein Anrufer bei einer 65-jährigen Frau aus Beckum 20 000 Euro erbeuten.
Nachrichten-Ticker