Strompreise
14,41 Euro Einsparung – im Jahr

Ochtrup -

Viel bringt die Preissenkung nicht, aber immerhin geht es nicht weiter bergauf. So gab es für Ochtrups Stadtwerkechef Robert Ohlemüller denn auch Lob.

Mittwoch, 05.11.2014, 10:11 Uhr

Lob bekamen Stadtwerke-Geschäftsführer Robert Ohlemüller und sein Team am Montagabend im Betriebsausschuss. Der Grund: Die Stadtwerke werden zum 1. Januar 2015 die Preise senken. Indes: Große Sprünge werden die Verbraucher mit dem Geld, das sie einsparen, nicht machen können. Denn: Für den Durchschnittshaushalt, der jährlich 3500 Kilowattstunden verbraucht, ergibt sich durch die Senkung eine Einsparung in Höhe von gerade mal 14,41 Euro (netto) – im Jahr.

Möglich wird diese Senkung durch die Reduzierung unter anderem der EEG-Umlage, aber auch aufgrund der „günstigeren Einkaufskonditionen“, die die Stadtwerke gegenüber dem Vorjahr hätten realisieren können, erläuterte Ohlemüller den Betriebsausschussmitgliedern.

Genanntes gilt für den Grundtarif. Bei den Sondertarifen, so der Geschäftsführer, werde es ebenfalls Senkungen geben. Konkrete Zahlen nannte Ohlemüller im Ausschuss und auch am Dienstagmorgen auf Nachfrage unserer Zeitung aber nicht.

Zur Erinnerung: Zum Stichtag 1. Januar 2014 hatten die Stadtwerke die Preise erhöht. Der Durchschnittshaushalt zahlte 2013 netto 803,07 Euro im Jahr, 2014 berappt er 830,67 Euro. Ab dem 1. Januar sind es netto 816,26 Euro – also 13,19 Euro mehr als 2013.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2853358?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F2590917%2F4852081%2F
Detektiv Wilsberg feiert 25-jähriges "Dienstjubiläum"
ZDF-Krimireihe: Detektiv Wilsberg feiert 25-jähriges "Dienstjubiläum"
Nachrichten-Ticker