Großeinsatz im Gewerbegebiet
Brennender Hausmüll sorgt für starke Rauchentwicklung

Ochtrup -

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften wurde am Sonntagnachmittag zu einem Brand im Gewerbegebiet Weinerpark gerufen. Aus bislang ungeklärter Ursache war im Verwertungszentrum der Firma Kockmann Hausmüll in Brand geraten.

Sonntag, 03.05.2015, 00:05 Uhr

Starke Rauchentwicklung: In den Lagerhallen hatte sich Hausmüll entzündet. Die Brandursache ist noch unklar. Auch zur Schadenshöhe gab es am Sonntag keine Angaben.
Starke Rauchentwicklung: In den Lagerhallen hatte sich Hausmüll entzündet. Die Brandursache ist noch unklar. Auch zur Schadenshöhe gab es am Sonntag keine Angaben. Foto: Martin Fahlbusch

Die Uhr hatte noch nicht mal 15 Uhr geschlagen, da war für die Ochtruper Feuerwehr die sonntägliche Nachmittagsruhe dahin. Auf dem Gelände der Entsorgungsfirma Kockmann im Weinerpark war um 14.56 Uhr ein Brand mit erheblichem Ausmaß gemeldet worden. „Im mittleren Teil der großen, nach vorne hin offenen Entsorgungshallen schlugen die Flammen sehr hoch und eine starke Rauchwolke zog über das gesamte Areal in Richung B 54“, berichtete der stellvertretende Leiter der Feuerwehr, Jörg Veldermann, vor Ort.

Nach seinen Worten galt es anfangs, vor allen Dingen ein Übergreifen des Feuers auf im rückwärtigen Teil liegenden Plastikmüll einzudämmen oder gänzlich zu verhindern. „Wir haben dem Löschwasser auch Schaumteile zugemengt und konnten das Brandzentrum relativ schnell eingrenzen“, so Veldermann weiter.

Trotzdem entzündeten sich im Hausmüllbereich immer neue Brandnester, die rasch weitere Rauchsäulen produzierten. „Ich habe angeordnet, dass sich im Areal vor und in der Halle nicht zu viele Personen aufhalten sollten und möglichst unter Atemschutz. Dies war eine Vorsichtsmaßnahme“, teilte Stadtbrandinspektor Andreas Leusing mit.

Brand im Weinerpark

1/29
  • Aus bislang ungeklärter Ursache geriet am Sonntagnachmittag in einer Entsorgungsfirma im Gewerbegebiet Weinerpark Hausmüll in Brand.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Aus bislang ungeklärter Ursache geriet am Sonntagnachmittag in einer Entsorgungsfirma im Gewerbegebiet Weinerpark Hausmüll in Brand.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Aus bislang ungeklärter Ursache geriet am Sonntagnachmittag in einer Entsorgungsfirma im Gewerbegebiet Weinerpark Hausmüll in Brand. Im Folgenden weitere Bilder vom Großeinsatz der Feuerwehr.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Hausmüll im Verwertungszentrum der Firma Kockmann brennt Foto: Martin Fahlbusch
  • Hausmüll im Verwertungszentrum der Firma Kockmann brennt Foto: Martin Fahlbusch
  • Hausmüll im Verwertungszentrum der Firma Kockmann brennt Foto: Martin Fahlbusch
  • Hausmüll im Verwertungszentrum der Firma Kockmann brennt Foto: Martin Fahlbusch
  • Hausmüll im Verwertungszentrum der Firma Kockmann brennt Foto: Martin Fahlbusch
  • Hausmüll im Verwertungszentrum der Firma Kockmann brennt Foto: Martin Fahlbusch
  • Hausmüll im Verwertungszentrum der Firma Kockmann brennt Foto: Martin Fahlbusch
  • Hausmüll im Verwertungszentrum der Firma Kockmann brennt Foto: Martin Fahlbusch
  • Hausmüll im Verwertungszentrum der Firma Kockmann brennt Foto: Martin Fahlbusch
  • Hausmüll im Verwertungszentrum der Firma Kockmann brennt Foto: Martin Fahlbusch
  • Hausmüll im Verwertungszentrum der Firma Kockmann brennt Foto: Martin Fahlbusch
  • Hausmüll im Verwertungszentrum der Firma Kockmann brennt Foto: Martin Fahlbusch
  • Hausmüll im Verwertungszentrum der Firma Kockmann brennt Foto: Martin Fahlbusch
  • Hausmüll im Verwertungszentrum der Firma Kockmann brennt Foto: Martin Fahlbusch
  • Hausmüll im Verwertungszentrum der Firma Kockmann brennt Foto: Martin Fahlbusch
  • Hausmüll im Verwertungszentrum der Firma Kockmann brennt Foto: Martin Fahlbusch
  • Hausmüll im Verwertungszentrum der Firma Kockmann brennt Foto: Martin Fahlbusch
  • Hausmüll im Verwertungszentrum der Firma Kockmann brennt Foto: Martin Fahlbusch
  • Hausmüll im Verwertungszentrum der Firma Kockmann brennt Foto: Martin Fahlbusch
  • Hausmüll im Verwertungszentrum der Firma Kockmann brennt Foto: Martin Fahlbusch
  • Hausmüll im Verwertungszentrum der Firma Kockmann brennt Foto: Martin Fahlbusch
  • Hausmüll im Verwertungszentrum der Firma Kockmann brennt Foto: Martin Fahlbusch
  • Hausmüll im Verwertungszentrum der Firma Kockmann brennt Foto: Martin Fahlbusch
  • Hausmüll im Verwertungszentrum der Firma Kockmann brennt Foto: Martin Fahlbusch
  • Hausmüll im Verwertungszentrum der Firma Kockmann brennt Foto: Martin Fahlbusch
  • Hausmüll im Verwertungszentrum der Firma Kockmann brennt Foto: Martin Fahlbusch

Neben der gesamten Ochtruper Wehr mit den zwei städtischen Zügen sowie denen aus Langenhorst und Welbergen wurden auch Einsatzkräfte aus Gronau alarmiert. „Die Wehr in der Nachbarstadt hat einen ähnlichen Wasserwerfer mit einer Löschkanone auf dem Dach wie wir, so dass man gezielt große Mengen Löschwasser platzieren kann“, begründete Leusing den Hilferuf. „Wir brauchen mehr Wasser“, hatte anfangs ein Maschinenführer gerufen. Und er wurde bald erhört, als eine weitere Schlauchleitung zu dem an das Kockmannsche Gelände angrenzenden Löschteich verlegt war.

Die Feuerwehr Wettringen war mit ihrem Atemschutzgerätewagen vor Ort. Zudem fuhr ein Messfahrzeug das Gebiet in und um Ochtrup ab. „Bisher wurden keine erhöhten Schadstoffwerte gemeldet“, so Veldermann gegen 16.30 Uhr. Auch spätere Messungen brachten keine Ergebnisse über den zulässigen Grenzwerten.

„Wir werden noch lange damit beschäftigt sein, die Hausmüllberge auseinander zu fahren, um Glutnester abzulöschen“, sagte Veldermann mit Blick auf die Arbeiten. Diese dauerten bis in die Abendstunden an. Helfer des DRK kümmerten sich um die Verpflegung der 117 Feuerwehrleute.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3231894?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F4852067%2F4852075%2F
Zahlreiche Glätteunfälle im Münsterland
Rutschige Straßen: Zahlreiche Glätteunfälle im Münsterland
Nachrichten-Ticker