„Jeder weiß, was er zu tun hat“
Oktoberfest im Weiner-Sparkassenpark am 12. September

ochtrup -

Am 12. September startet im Weiner-Sparkassenpark die vierte Auflage des Oktoberfestes. Die Organisatoren sind mittlerweile echte Profis. Sie wissen genau, was wann getan werden muss, damit rechtzeitig alles fertig ist für die große Gaudi.

Mittwoch, 03.06.2015, 16:06 Uhr

Zünftig wird’s: Am 12. September feiern die Ochtruper wieder ihr Oktoberfest im Weiner-Sparkassenpark.
Zünftig wird’s: Am 12. September feiern die Ochtruper wieder ihr Oktoberfest im Weiner-Sparkassenpark. Foto: smt

Die ersten Anfragen, wann der Kartenverkauf für das Oktoberfest im Weiner-Sparkassenpark startet, hatte Barbara Plenter vom Organisationsteam bereits vor zwei Monaten. „Es ist einfach unglaublich“, zeigt sich Plenter immer noch geplättet von der großen Nachfrage.

Gemeinsam mit Norbert Jansen in de Wal, Herbert Wienefoet und einigen weiteren fleißigen Helfern vom FC Schwarz Weiß Weiner kümmert sich die Sparkassen-Marketing-Mitarbeiterin um die Planung des Großereignisses, das jedes Jahr zahlreiche Menschen in die Weiner lockt. Stress kennen die drei vom Organisationsteam allerdings nicht. „Wir machen das Ganze jetzt schon zum vierten Mal. Da weiß jeder genau, was er zu tun hat“, ist Jansen in de Wal stolz auf seine Leute. Ohne das Engagement der Ehernamtlichen im Verein wäre all dies nicht zu leisten, ist sich der Vorsitzende bewusst, welche Mammutaufgabe jedes Jahr von den Helfern gestemmt wird. „Wir haben einfach Spaß daran“, kennt er das Geheimnis des Erfolgs.

Im nächsten Jahr feiert das Oktoberfest in seiner heutigen Fassung übrigens seinen fünften Geburtstag. Aus diesem Anlass will sich der FC SW Weiner mit dem Schützenverein Weiner zusammentun, der 2016 sein 400-jähriges Bestehen begeht. Gefeiert wird dann gemeinsam auf dem Festplatz an der Felsenmühle. „Wir planen auch ein Highlight“, lässt Jansen in de Wal sich aber nichts Konkretes entlocken.

Doch zurück zum aktuellen Oktoberfest: Das soll am 12. September (Samstag) über die Bühne gehen. Der Startschuss fällt traditionell mit dem Fassanstich durch Bürgermeister Kai Hutzenlaub um 19 Uhr. Einlass für alle Freunde des zünftigen Feierns nach bayerischer Art ist bereits ab 18 Uhr. Musikalisch möchten die Organisatoren für jeden Geschmack etwas bieten. So wird erneut die Grenzlandkapelle Overdinkel für handfeste Blasmusik sorgen. Auf der Tanzfläche heizt DJ Partyfire den Feiernden ein.

Apropos: Die passende Kleidung zum Oktoberfest ist zwar nirgends vorgeschrieben, aber – das zeigt die Erfahrung – doch irgendwie obligatorisch. „Wer ohne Tracht kommt, fällt schon auf“, weiß Plenter.

Kulinarisch geht es beim Oktoberfest ebenfalls in Richtung Weißwurst-Äquator und darüber hinaus. Mit der passenden Grundlage ist dann auch die ein oder andere Maß Bier zu verkraften. „Die Preise bleiben stabil“, verspricht Jansen in de Wal.

Für einen sicheren Heimweg steht erneut ein Buspendelverkehr zur Verfügung. In zwei Touren bringt dieser die Besucher am frühen Abend in die Weiner und holt sie dort nach all der Feierei auch wieder ab. Für den Heimweg sind vier Touren vorgesehen.

Somit steht dem – wie es sich die Organisatoren wünschen – generationsübergreifenden Oktoberfest nichts mehr im Wege. Ach ja, die Eintrittskarten. Deren Verkauf soll am 25. Juni (Donnerstag) über die Bühne gehen. „Ich denke, die Tickets werden wie im vergangenen Jahr nach maximal zwei Stunden weg sein“, vermutet Jansen in de Wal. Wer welche haben möchte, muss also schnell sein. Verkaufsstellen sind die Filialen der Verbund-Sparkasse an der Bentheimer Straße und der Hauptstraße in Langenhorst sowie die Hauptstelle an der Weinerstraße. Dort sind die Karten zum Preis von zehn Euro ab 8.30 Uhr zu haben. In der Gaststätte Pliete, Weiner 137, werden sie ab 10 Uhr verkauft. Pro Person dürfen maximal zehn Karten ausgegeben werden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3295299?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F4852067%2F4852074%2F
Kampf gegen Plastikfolie und Einwegbecher
Einwegverpackungen sollen reduziert werden.
Nachrichten-Ticker