Brandschutzbedarfsplan der Stadt Ochtrup
Es muss dringend was passieren

OChtrup -

Dr. Holger de Vries stellte in der Ratssitzung am Donnerstagabend ein weiteres Gutachten zum Brandschutzbedarfsplan vor. Ebenso wie Ansgar Stening im Jahr 2011 kommt er zu dem Schluss, dass die Kommune in Sachen Brandschutz dringend etwas tun muss.

Samstag, 26.09.2015, 17:09 Uhr

Ernstfall: Wenn es brennt, wünscht sich jeder, dass die Feuerwehr schnell vor Ort ist. Zurzeit schaffen die Einsatzkräfte das jedoch nur bei etwas mehr als der Hälfte der Fälle in der vorgeschriebenen Zeit. Das geht aus dem Gutachten von Dr. Holger de Vries hervor.
Ernstfall: Wenn es brennt, wünscht sich jeder, dass die Feuerwehr schnell vor Ort ist. Zurzeit schaffen die Einsatzkräfte das jedoch nur bei etwas mehr als der Hälfte der Fälle in der vorgeschriebenen Zeit. Das geht aus dem Gutachten von Dr. Holger de Vries hervor. Foto: hsh

Es hatte was von einem Déjà-vu, als Dr. Holger de Vries dem Rat am Donnerstagabend sein Gutachten zum Brandschutzbedarfsplan präsentierte. Denn der Ingenieur des Fachbüros Forplan (Bonn) kommt zum gleichen Ergebnis wie seinerzeit Brandassessor Ansgar Stening (Metelen). De Vries formulierte es so: „Sie können die Augen vor dem dringenden Handlungsbedarf nicht verschließen.“

Dabei machte er keinen Hehl daraus, dass sich die beiden Gutachten ähneln. Im Gegenteil: „Wenn zwei Ingenieure, die noch dazu beide einen Feuerwehr-Hintergrund haben, zu völlig unterschiedlichen Ergebnissen gekommen wären, hätte Sie das nachdenklich stimmen müssen“, so de Vries an die Politiker gewandt.

Rückblick: Im Dezember 2011 hatte Stening seine Analyse zum Brandschutz der Stadt Ochtrup vorgestellt. Die Mehrheit des Rates forderte angesichts der darin aufgelisteten dringend erforderlichen Maßnahmen und den damit verbundenen hohen Kosten ein weiteres Gutachten. Zu den Kosten dafür wollte sich Bürgermeister Kai Hutzenlaub am Donnerstag in öffentlicher Sitzung nicht äußern. Allerdings hatte die Verwaltung damals bereits erklärt, sie rechne mit rund 20 000 Euro.

Ganz oben auf der Agenda von de Vries steht der Bau einer neuen Feuerwache in Ochtrup sowie eines neuen Gerätehauses in Langenhorst. Für Letzteres laufen die Planungen, als Standort ist der Bereich an der Hauptstraße hinter der ehemaligen Gaststätte Staab vorgesehen. In Ochtrup direkt empfahl der Fachmann dringend einen anderen Standort als „auf einem Supermarktparkplatz“. Wohlwissend, dass die Suche nicht einfach werden wird: „Alle finden den Neubau einer Feuerwache gut, nur nicht in der eigenen Straße.“

Außerdem listete der Gutachter jede Menge anderer Mankos auf. Angefangen von zahlreichen Fahrzeugen, die in den nächsten Jahren ersetzt werden müssen, über die dringend erforderliche Ausbildung weiterer Atemschutzträger bis hin zu personellen Engpässen. Auch wenn die Ochtruper Wehr aktuell noch keine größeren Nachwuchssorgen hat, macht der demografische Wandel auch vor ihr nicht Halt. Hinzu kommt das Problem, tagsüber genügend Kameraden für Einsätze zu bekommen, da viele außerhalb von Ochtrup arbeiten. Außerdem spüre die Wehr die vielen zusätzlichen Alarmierungen durch den rasanten Anstieg von Brandmeldeanlagen. Ein anderes gravierendes Problem ist die Tatsache, dass es in Ochtrup gleich mehrere Bereiche gibt, die nicht innerhalb der vorgeschriebenen Einsatzzeit von acht Minuten erreicht werden.

All diese Defizite führen dazu, dass die Feuerwehr den vorgeschriebenen sogenannten Schutzzielerfüllungsgrad von 90 Prozent nicht erreicht. Während Stening in seinem Gutachten hier eine Quote von 58 Prozent errechnet hatte, kommt de Vries – allerdings auf einer etwas anders gelagerten Datengrundlage – nur auf knapp 54 Prozent. Im Klartext bedeutet das: Bei fast jedem zweiten Einsatz ist die Feuerwehr nicht innerhalb der vorgeschriebenen acht Minuten mit den ersten Kameraden vor Ort. De Vries merkte dazu an: „Ich kann Sie beruhigen, das ist in anderen Orten mit freiwilligen Feuerwehren nicht anders.“

Diskutiert wurde über das Gutachten nicht. Es geht nun zur weiteren Beratung in die Fraktionen.

 

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3531418?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F182%2F4852067%2F4852071%2F
Nachrichten-Ticker